Der heute unter dem Namen ‚Yellowstone Nationalpark‘ bekannte Park war der erste Nationalpark in der Welt und wurde 1872 eingerichtet.
Entdeckt wurde er von John Colter, einem Mitglied einer Expedition, der dem Gebiet seinerzeit den Namen ‚Colter’s Hell‘ gab – vermutlich aufgrund der heissen brodelnden Quellen und Geysire.

Yellowstone Nationalpark, Wyoming
Sein Name kommt daher, dass die Minnetaree Indianer ihn ‚mi tsi a-da-zi‘ nannten, was soviel heisst wie ‚Yellow Rock River‘.
Der Park, der fast 9.000 qkm umfasst, ist bekannt für seine Geisers sowie sein erfolgreiches Naturschutzprogramm und damit artenreiche Tierwelt.

Bisons im Yellowstone Nationalpark
Bisons im Yellowstone Nationalpark

Mehr als 4.000 Bisons leben hier noch, Schwarz- und Grizzlybären können gelegentlich sogar von den Strassen aus beobachtet werden und Tausende von Elchen und anderes Wild.

Yellowstone Geysire
Yellowstone Geysire

Das andere Phänomen des Parks sind die heissen Quellen – an die 10.000 gesamt, wovon aber die meisten nur warme, blubbernde Schlammlöcher und Wasserstellen sind. Richtig aktiv, d.h. sprudelnd im Sinne eines Geisers, sind nur 200-300 Stück. Old Faithful ist der bekannteste Geiser des Parks und bricht regelmäßig aus.

Der Yellowstone Nationalpark ist gross genug, dass man sich Wochen darin aufhalten könnte und auf Entdeckungsreise gehen kann. Für die meisten Besucher ist er ein Park, der mit einigen anderen in einem Urlaub angesehen wird und somit ist Zeit begrenzt: zwischen 1 und 5 Tagen halten sich die meisten Besucher auf, wobei 2-3 Tage ein sehr gutes Maß sind, um die Hauptattraktionen des Parks in Ruhe anzusehen.
Wer nur einige schnelle Ausschnitte des Parks ansehen will, beispielsweise den Lake und 2-3 Geiser, dann kann man einen Schnellbesuch von einem Tag planen, allerdings wird das schon ein langer Tag.

Bei zwei Tagen Aufenthalt oder länger haben Sie Gelegenheit die Grand Loop Road gemütlich in zwei Abschnitte (Nord/Süd) einzuteilen und es bleibt auch genug Zeit, wenn man an einem Geiser einmal auf einen ‚Ausbruch‘ warten muss.

Der Old Faithful Geyser spukt alle 60-90 Minuten und am Visitor Center wird der ‚Zeitplan‘ angezeigt. Man kann sich auch im Internet kurz vorher, am Morgen beispielsweise, vorab informieren, wann es wieder losgeht. Siehe dazu unsere Seite Daten & Fakten wo Sie einen Link zur Yellowstone Webcam finden. Die Webcam zeigt dann die Uhrzeit der kommenden Eruption.
Die Grand Loop Road ist in der Form einer „8“ angelegt und ca. 150-160 mi lang. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 45 mp/h braucht man schon alleine theoretische 3 einhalb bis 4 Stunden, um sie ‚ohne Anzuhalten‘ zu fahren, was natürlich schon zeigt, dass man viel Zeit einkalkulieren muss, da man erstens geplant anhält, zweitens etliche ungeplante interessante Stellen sehen wird, die zu einem Aussteigen und Photo einladen und drittens rechnen Sie besser mit ungeplanten Pausen, zum Beispiel, wenn eine Bisonherde die Strasse sperrt.

Einige von vielen weiteren Höhepunkten des Parks

Mammoth Hot Springs

Liegen in der Nähe des Nordeinganges. Die Quellen und die terrassenförmigen Kalksteinablagerungen sind gut über nahe heranführende Wege anzuschauen.

Old Faithful Geysir

Er ist der wohl bekannteste und meistbesuchte im Park. Old Faithful ist in regelmässigen Abständen aktiv.

Yellowstone Lake

In einer Höhe von 2.357 m gelegen und einer Uferlänge von fast 180 km ist der See der grösste Wasserspeicher in dieser Höhe in Nordamerika.

Sapphire Pool

Kristallklares, hellblau bis grünes Wasser machen diesen Pool zum Schönsten des Parks. Ein bequemer Weg führt um den Pool und zu anderen heissen Quellen.

Fountain Paint Pot

Die Erde dieser Quelle und anderer ist farbig. Im Lower Geysir Basin gelegen, auf dem halben Weg zwischen Old Faithful Richtung Norden nach Madison. Ca. 8 mi entfernt von Old Faithful.

Yellowstone Sapphire Pool
Yellowstone Sapphire Pool
Yellowstone Schwefel Pools und Ablagerungen
Yellowstone Schwefel Pools und Ablagerungen: Fountain Paint Pot

Lage & Anfahrt
Der Park liegt im nordwestlichen Eck des Staates Wyoming, geht jedoch leicht über die Staatengrenzen hinaus nach Montana und Idaho. Es gibt 5 Eingänge: Nord-, Nordost-, Ost-, Süd- und West.
PDF Übersichtskarte vom Park
Sehen Sie ebenfalls die interaktive Karte auf dieser Seite in der Sie den Ausschnitt zoomen können und somit die Lage des Parks relativ zu den anderen Staaten und innerhalb der USA sehen können.

Öffnungszeiten
Der Park ist ganzjährig geöffnet. Im Winter sollte man ausschliesslich mit Allrad Fahrzeug anreisen.

Wohnen
siehe Offizielle Website des Parks, Link weiter unten.

Eintritt
Pro Auto $35, Motorrad: $30 gültig für 7 Tage.

Offizielle Websitehttps://www.nps.gov/yell