Indiana, USA – Reisevorbereitung und Tipps

Indiana, USA – Allgemeine Informationen zum Staat, Links zu Reiseartikeln zur Reisevorbereitung
Indiana

Indiana

Indiana – USA

The Hoosier State

Bei diesem Beinamen ist man sich selbst nicht sicher, woher er stammt. Die einen sagen von Sam Hoosier, der gerne Arbeiter nur aus bestimmten Regionen des Staates anheuerte, weil er deren Arbeitskraft mehr schätzte, als aus anderen Regionen. Andere sagen es stammt von der Begrüssungsfloskel: „Who is here“ oder auch „Who’s yere“ wie die alten Pionierer slang-technisch sprachen. Der Name ‚Indiana‘ bedeutet „Land der Indianer‘. Das Staatsmotto bezieht sich auch auf die Zeit der Besiedlung:: ‚The Crossroads of America‘ (Die Kreuzung Amerikas). Man ‚kam‘ hier durch auf dem Weg in den Westen….
Einige (vielleicht unbekannte) Fakten…

Vielleicht wissen Sie, dass James Dean in Indiana geboren wurde, aber wissen Sie beispielsweise, dass auch Steve McQueen hier das Licht der Welt erblickte?
Wissen Sie, dass das Autorennen Indianapolis 500 das größte Ein-Tages-Sport Event der Welt ist?
Oder dass im Wolf Park bei Lafayette Wölfen erlaubt wird mit Bisons zusammen zu sein?
Oder dass das meiste Popcorn vermutlich von den Indiana Maisfeldern kommt?

Gespalten bezüglich Sommerzeit
Der größte Teil Indiana’s ignoriert die Sommerzeit und verbleibt ganzjährig in der Eastern Standard Time Zone.
Dennoch haben 11 counties im Nordwesten und Südwesten des Staates die Sommerzeit nach Central Daylight Time Zone angenommen.
Daneben richten sich 5 counties im Süden und Südosten nach der Sommerzeit der Eastern Daylight Time Zone.

Bekannte Namen aus Indiana

James Dean und Jim Davis, der Garfield Erfinder
Zu sehen im Fairmount Historical Museum: beide wurden in Fairmont geboren und verbrachten ihre Kindheit hier.

Marie Webster – Königin der Steppdecken (Quilts)
Die Dame des frühen 20. Jahrhunderts ist die Autorität dieser Handwerkskunst. Ihre Bücher finden sich vermutlich in jedem Buchladen in Amerika.
Im Museum „Quilters Hall of Fame“ (926 S. Washington Street, Marion, Indiana), was ihr Haus war, in dem sie von 1902 to 1942 lebte, findet sich alles zu ihrer Geschichte.

Friedhof der Berühmtheiten: Crown Hill Cemetery
Der riesige Crown Hill Friedhof in Indianapolis ist die letzte Ruhestätte für letztendlich mehr als 185.000 Persone – natürlich nicht alles Prominenz. Aber: Governeure, Generäle, Präsidenten und Bankräuber.
Es gibt Zu-Fuss-Touren, die man auf eigene Faust machen kann. Präsident Benjamin Harrison, Colonel Eli Lilly, Poet James Whitcomb Riley und Bankräuber John Dillinger werden Ihnen dabei unterkommen.

John Mellencamp – nicht nur Songschreiber
Im Southern Indiana Center for the Arts in Seymour findet sich eine Ausstellung von Mellencamp Gemälden.

 

All unsere Artikel zu Indiana finden Sie hier: www.zeitgeistusa.de/tag/indiana/

Reisezeit und Wetter

Kalte Winter, warme Sommer und insgesamt feuchtes Klima, vor allem im Norden beim Lake Michigan.
Dieser ist auch verantwortlich dafür, dass dort die Winter etwas wärmer als im Inland sind und die Sommer durch die Wasserlage und den Wind etwas kühler.
Gleichfalls verändern sich die Temperaturen nach unten, wenn man sich in den Hochlagen im Süden des Staates befindet.
Indianapolis hat Sommertemperaturen von bis knapp über 30 C und Wintertemperaturen von knapp über dem Gefrierpunkt. Nachts fallen die Werte um ca. 10 Grad ab.

Einige Basisdaten zu Indiana:

Indiana Flagge
Flagge vom Staat Indiana

Staatsname
Indiana – Staatenkürzel: IN

Statehood (Eigenstaatlichkeit)
11-Dez-1816
– Rangfolge Eigenstaatlichkeit: 19

Landfläche
35,867 square miles (92,892 qkm)
– Rangfolge Landfläche: 38

Bevölkerung
6,080,485
(U.S. Volkszählung 2000; alle 10 Jahre stattfindend)
ca. 6.6 Mio (geschätzt 2017)

Hauptstadt
Indianapolis

Größte Stadt
Indianapolis

Beiname
The Hoosier State

Motto
The Crossroads of America

Höchster Punkt
383 m / 1,256 ft (Franklin Township)

Tiefster Punkt
97,5 m / 320 ft (Ohio River)

Zeitzone
Eastern Standard Time (GMT-5hrs, MEZ-6hrs) as well as Central Standard Time (GMT-6hrs, MEZ-7hrs)
Sommerzeit (DST): sehr unterschiedlich im Staat, nur wenige Counties nehmen die Sommerzeit an und meistens in der Nähe wichtiger anderer Städte in angrenzenden Staaten: z.B. in der Nähe von Louisville, Cincinnati, Chicago und Evansville

Staatsbaum
Tulip Tree

Staatsblume
The Peony

Staatsvogel
Cardinal

Staats-Song
On the Banks of the Wabash, Far Away (Lyrics/Music: Paul Dresser)