Georgia, USA – Reisevorbereitung und Tipps

Georgia, USA – Allgemeine Informationen zum Staat, Links zu Reiseartikeln zur Reisevorbereitung
Georgia

Georgia

Georgia – USA

The Peach State

Abgesehen davon, dass Peanuts eines wichtigsten Produkte des Staates sind, konnten sich die berühmt guten Pfirsiche von Georgia als die Frucht, die man 1995 zur offiziellen Staatsfrucht ernannte, durchsetzen.
Nun sieht man sie überall, vor allem, wenn man nach Georgia hineinfährt und sie einem schon auf dem „Welcome Schild“ entgegenleuchtet.
England’s König George der Zweite ist verantwortlicher Namensgeber des Staates.

Den Besucher wird unter anderem erfreuen, dass Georgia einer der günstigsten Staaten ist, angefangen beim Benzin, weiter zu Zigaretten und Lebensmitteln. Das Einkommen ist im Staat entsprechend niedrig.
Einmal abgesehen von der Hauptstadt Atlanta, geht in Georgia alles seinen ruhigen Gang. In den ländlichen Gebieten ist das Wort Hektik nicht bekannt und wer die Südstaaten mit all der schönen alten Architektur erleben will, der ist in Georgia richtig.
Savannah ist einer der bekanntesten Südstaatenstädte Georgia’s und sollte auf jeden Fall besucht werden.

Ein Staat mit vielen Gesichtern – angefangen bei den Bergen der Appalachen über das Okefenokee Sumpfgebiet bis hin zu 165 km Atlantikküste mit Sandstränden wie in Florida.

Das geschäftige Atlanta bietet für den Kulturinteressierten alles, was er sich wünscht. Im verträumten Savannah, das vielleicht die schönste Südstaaten-Stil Stadt ist, bietet herrliche Ansichten historischer Häuser und Parks, die zum Entspannen einladen.
Gleichwohl man diese vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in Georgia hat, ist der Tourismus nicht so stark wie in Florida entwickelt. Eine der stärksten wirtschaftlichen Stützen ist die Landwirtschaft, u.a. ist Georgia in Sachen Peanuts der größte Erzeuger in den USA. An den Highways werden Sie immer wieder auf Schilder stoßen, die Sie einladen wollen, beim nächsten Exit (Ausfahrt) beim Farmer anzuhalten und Peanuts oder auch Früchte und Produkte daraus zu kaufen. Dies sollte man auch machen, denn die Marmeladen und Pecan Nüsse suchen ihresgleichen.

Olympische Spiele 1996
Heute zeigt sich Atlanta als Millionenmetropole mit Firmensitz des Coca-Cola-Imperiums, des Nachrichten- und Mediengiganten CNN sowie der Fluglinie Delta Airlines Sogar die Olympischen Spiele fanden im Jahre 1996 in Atlanta statt . Zu diesem Ereignis der Superlative kamen 2 Millionen Besucher nach Atlanta. An den Spielen nahmen 15.000 Athleten, Trainer und offizielle Vertreter aus 197 Ländern teil. 53 Länder haben dabei eine Goldmedaille errungen.

All unsere Artikel zu Georgia finden Sie hier: www.zeitgeistusa.de/tag/georgia/

Reisezeit und Wetter

In Küstengegend herrscht subtropisches Klima, während im Landesinneren gemäßigtes Klima vorherrschend ist.
Durchschnittstemperaturen in Atlanta, Georgia

Monat Max Min
Jan 12,2 2,2
Feb 13,9 2,8
Mrz 17,2 5
Apr 22,2 10
Mai 27,2 15
Jun 30,5 18,8
Jul 31 20,5
Aug 31 20
Sep 28,3 17,2
Okt 23,3 11,1
Nov 16,6 4,4
Dez 11,7 1,7

Einige Basisdaten zu Georgia:

Georgia Flagge
Flagge vom Staat Georgia

Staatsname
Georgia – Staatenkürzel: GA

Statehood (Eigenstaatlichkeit)
2-Jan-1788
– Rangfolge Eigenstaatlichkeit: 4

Landfläche
57,906 square miles (149,971 qkm)
– Rangfolge Landfläche: 21

Bevölkerung
8,186,453
(U.S. Volkszählung 2000; alle 10 Jahre stattfindend)
ca. 10.43 Mio (geschätzt 2017)

Hauptstadt
Atlanta
Größte Stadt
Atlanta

Beiname
The Peach State oder The Empire State of The South

Motto
Wisdom, Justice & Moderation

Höchster Punkt
1.458 m / 4,783 ft (Brasstown Bald)

Tiefster Punkt
Sea Level

Sommerzeit (DST): ja

Staatsbaum
Live Oak

Staatsblume
Cherokee Rose

Staatsvogel
Brown Thrasher

Staats-Song
Georgia on my mind

Geschichte zum Staat Georgia

Der Krieg um die Unabhängigkeit steht hier im Vordergrund.
Bevor Georgia im Jahre 17333 von den Engländern in Savannah gegründet wurde, bewohnten die Creek und die Cherokee Indianer das Gebiet. Sie wurden jedoch nach und nach von den Europäern verdrängt

Der Bürgerkrieg
Der amerikanische Bürgerkrieg von 1861-1865 wurde aufgrund der Sklaverei entfacht. Im Jahre 1860 wird Abraham Lincoln zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt, kurz darauf tritt South Carolina aus der Union aus und leitet den Sezessionskrieg ein. In den folgenden Monaten schließen sich weitere Südstaaten an und bilden die Konföderierten Staaten von Amerika (CSA), einen unabhängigen und selbständigen Staatenbund.

Sklavenbefreiung
Präsident Lincoln erlässt am 22.September 1862 einen Aufruf, dass alle Sklaven der Abgefallenen Südstaaten vom 1. Januar 1863 an frei sind. Die Schlacht bei Gettysburg bringt schließlich Anfang Juli die Wende des Krieges. Die Konföderierten unter General Lee werden nach schweren Kämpfen von General Meade geschlagen und zum Rückzug über den Potomac gezwungen.

Schlacht von Atlanta
Am 22. Juli findet die Schlacht bei Atlanta statt. General Sherman besiegt die Truppen der Südstaatler und besetzt im September Atlanta. Er verlässt am 16. November das brennende Atlanta und beginnt seinen Marsch durch Georgia bis an die atlantische Küste. Zurück blieben Schutt uns Asche- wie im Roman „Vom Winde Verweht“ beschrieben. Die Unionstruppen zerstören auf ihrem Weg durch das feindliche Hinterland Brücken und Eisenbahnanlagen und vor allem die Ernte, um die Widerstandskraft der Konföderierten zu brechen.

Sieg der Unionstruppen
Am 21. Dezember wird die Hafenstadt Savannah eingenommen. Die Konföderierten verlieren die wichtigste Schlacht bei Five-Forks. Der Sieg der Unionstruppen wird schließlich am 24. Mai 1865 mit dem Siegeszug durch Washington gefeiert. Erst im Jahr 1870 kehrt Georgia wieder zur Union zurück.

Rassenunruhen
Die Sklavenfrage war mit dem 13. Zusatzartikel zur Verfassung 1865 zwar gelöst, aber es entstehen Rassenunruhen. In den sechziger Jahren gilt Atlanta als Mittelpunkt für die Bemühungen um Rassenintegration. Die bedeutendste Person in diesem Zusammenhang ist Dr. Martin Luther King mit seinen sozialen Reformen.

Olympische Spiele 1996
Heute zeigt sich Atlanta als Millionenmetropole mit Firmensitz des Coca-Cola-Imperiums, des Nachrichten- und Mediengiganten CNN sowie der Fluglinie Delta Airlines Sogar die Olympischen Spiele fanden im Jahre 1996 in Atlanta statt . Zu diesem Ereignis der Superlative kamen 2 Millionen Besucher nach Atlanta. An den Spielen nahmen 15.000 Athleten, Trainer und offizielle Vertreter aus 197 Ländern teil. 53 Länder haben dabei eine Goldmedaille errungen.