Orlando, Florida, bietet einiges für die jährlich mehr als 50 Mio Besucher des Staates an: die berühmten Vegnügungsparks Disney World Magic Kingdom, Universal Studios und Seaworld, um einige zu nennen.

Aber die Preise sind gesalzen — ein Tag in einem Park kostet fast ’nen 100ter: Seit Juni hat Magic Kingdom um 6$ auf nun 95 Dollar angezogen. Für $34 können Nicht-Florida Bewohner den Park-Hopper Upgrade hinzunehmen. EPCOT, Disney’s Animal Kingdom Park, Disney’s Hollywood Studios kosten jeweils $90. Diese Preise gelten für Besucher 10 Jahre und älter. 3-9-jährige kosten $89 für Magic Kingom und $84 für die anderen Parks. Übrigens kommt noch die Sales tax hinzu, was nochmals ca. $6 oder etwas mehr pro Parkpass ausmacht.

 

Universal Studios hatten im Mai den Preis auf $92 angehoben als der neue Transformer Ride ins Programm genommen wurde.

Seaworld ist auch nicht billiger und kostet ebenfalls $92.

Also, wer nach Florida kommt, der sollte die gut gepolsterte Brieftasche mitnehmen, denn Verpflegung in den Parks und spezielle Fahrgeschäfte kommen noch dazu.

Trotzdem viel Spass, denn sicherlich sind die Parks auch etwas ganz Besonderes und bieten ’ne Menge Vergnügen. Man lebt ja nur einmal…