Surfen in Kalifornien

0
137

Kalifornien ist ein Mekka der Surfer und zieht aktive Surfer oder auch Beobachter aus aller Welt an – der andere Hotspot ist und bleibt natürlich Hawaii.

Wer etwas die Surfer Szene und das Laidback Life spüren will, kann entlang der kalifornischen Küste in die Orte und an die Beaches fahren, die Surfgeschichte schreiben und geschrieben haben.

Süd-Kaliforniens Surfrevier erstreckt sich auf über 300 km Küste zwischen Santa Barbara (hier ist Rincon eines der besten Reviere) und San Diego.

Aber auch weiter nördlich bis rauf nach San Francisco finden sich ausgezeichnete Surf Reviere – wie üblich hängt es davon ab welche Jahreszeit ist und welche Art Surfing man sucht.

San Francisco hat den Ocean Beach, einen 4 mi langen Strand, der auch die richtige Wellenhöhe im Herbst bietet.

San Mateo (etwas südlich von SF): Hier solltet Ihr folgende Beaches ansehen: Rockaway Beach bei Ebbe ist es die Heimat für Longboarders. Ebenfalls Lindamar Beach, allerdings bei Flut. Optimal im Frühling und Sommer.
Weiterhin Moss Bay bis Half Moon Bay oder Mavericks Beach am Pillar Point, welches die Heimat der vielleicht besten und größten Wellen ist: der Mavericks. Benannt von Alex Matienzo nach dem Schäferhund seines Mitbewohners: Maverick. Liegt ungefähr 4 Meilen nördlich von Half Moon Bay aber Beschilderung gibt es nur unwesentlich, so dass man Ortskundige fragen sollte wo die Mavericks brechen. Wer interessiert ist, auch an Surf-Geschichte, der kann hier mehr erfahren: Mavericks Surf Company – The Wave

Die Titans of Mavericks

ist eine kleine Gruppe von Pro Surfern, die von überall in der Welt anreisen, wenn das Wort die Runde macht, dass die Mavericks starten bei Half Moon Bay. Das nachfolgende HBO Special (englisch, aber fantastische Aufnahmen) beschreibt das Phänomen…

Mehr Surf Strände…

Weiter Richtung L.A….
Rincon Beach bei Santa Barbara, Monterey Beach (Moss Landing) und um Santa Cruz, was auch bei Windsurfern beliebt ist (gute Winde zwischen Mrz-Okt).

Zuma Beach, Topanga Beach (bei Malibu, leicht nördlich von L.A.) sind Abschnitte, wo man mittlere bis schwierige Waves reiten kann. Dies sind einige der beliebtesten Surf Spots der Gegend.

L.A.’s Umgebung hat einige Orte und Namen, die jedermann kennt:
Venice Beach, Hermosa City Beach, Manhattan State Beach und Redondo Beach sind einige der Surfreviere, die auch den Kultfaktor hochleben lassen und die Szene könnte nicht cooler und relaxter sein.

Ebenfalls südlich von L.A. sollte man in Huntington Beach vorbeischauen, was sich die Surf Capital of the USA nennt.

Oder versucht Euch in La Jolla bei San Diego, wo man Tourmaline Surfing Park oder Windansea Beach näher betrachten sollte. Weiterhin in der San Diego Region: Cardiff Reef, Blacks Beach und Scripps Beach.

Encinitas, ein kleiner Ort zwischen LA (2 Stunden entfernt) und San Diego (30 min entfernt) ist im Herbst/Winter für mächtige Wellen bei Swami’s bekannt.

Live Cams und Surfbedingungen Kalifornien

Surfline Website: https://www.surfline.com/surf-reports-forecasts-cams/united-states/california/5332921