Neuer Glanz für die „Straße in Paris an einem regnerischen Tag“im Art Institute of Chicago

 

Die „Straße in Paris an einem regnerischen Tag“ von Gustave Caillebotte, eines der berühmtesten Bilder aus dem Bestand des renommierten Art Institute of Chicago, kehrt heute nach siebenmonatiger Restaurierung in die Ausstellungsräume zurück.

Gustave Caillebotte - Paris Street Rainy Day_1877 - Foto Art Institute of Chicago
Gustave Caillebotte – Paris Street Rainy Day_1877 – Foto Art Institute of Chicago

Dort ist es ab sofort wieder als Teil der umfassenden Sammlung französischer Impressionisten zu sehen. Kennern wird der Unterschied gleich auffallen: Nach den umfassenden Arbeiten erstrahlt das Ölgemälde aus dem Jahr 1877 in einem neuen Glanz. Farben, Farbnuancen und Schattierungen erscheinen jetzt deutlich klarer und frischer und kleinste Details kommen stärker zur Geltung. Hierzu wurde das Bild im Rahmen der Restaurierung von Staub und Unreinheiten befreit sowie das Nachdunkeln der Farben über die Jahre wieder ausgeglichen. Besucher des Chicago Art Institute können somit das mehr als zwei mal zwei Meter große Gemälde so erleben, wie es der französische Maler einst geschaffen hatte.

 

Ein Video von zweieinhalb Minuten dokumentiert die Arbeit an dem Gemälde durch die Restaurateurin Faye Wrubel. Mit einem Wattestäbchen und einer speziellen Reinigungslösung hat sie sehr behutsam die gesamte Fläche des Bildes bearbeitet. Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen, welche Auswirkungen die kleinen Wischbewegungen für die „Straße in Paris an einem regnerischen Tag“ hatten:

http://www.youtube.com/watch?v=RK9x16RsITU&feature=player_embedded

 

Das Art Institute of Chicago ist täglich von 10.30 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt 15 US-Dollar pro Person.

Mehr: Das Art Institute in Chicago: http://www.magazinusa.com/us/cityguide/show.aspx?state=il&unit=chicago&doc=10