14 C
San Francisco
Sonntag, 09. August, 2020
Start USA Reisen & Info South Dakota South Dakota - Reiseziel Übersicht

South Dakota – Reiseziel Übersicht

Mt. Rushmore, South Dakota
Mt. Rushmore, South Dakota

‚The Mt. Rushmore State‘
Der Beiname kommt vom Mt. Rushmore Denkmal, das in Stein gemeißelte Denkmal der 4 Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln, welches eines der stärksten Besuchermagneten des Staates und des Landes ist.

Ein Spektakel anderer Art ist eines der weltgrössten Motorrad Treffen: das Sturgis Motorrad Event Mitte August.

Motels und Campingplätze sind manchmal 1 Jahr im Voraus ausverkauft. Es ist ein Harley Event, ganz klar, und jeder, der sich für Motorradfahren interessiert, selbst wenn er andere Marken fährt, sollte diese Atmosphäre nicht verpassen, wo Banker-Typen mal den Anzug gegen Leder Kluft tauschen, Promi’s im Volk anhängen, Show Bikes einem das Kinn runterfallen lassen und Biere noch erschwinglich sind.

Siehe auch: die Größten Motorradtreffen der USA

Zusatzinfos: Daten und Fakten zum Staat South Dakota finden Sie hier auf unserer Seite zum Staat: South Dakota – Daten und Fakten

Alle unsere Artikel zu South Dakota finden Sie unter dem Stichwort oder Suche nach ‚South Dakota‘: South Dakota Reiseartikel

Reisezeit und Wetter

Beste Reisezeit
Die Hauptreisezeit ist der Sommer, denn die Winterbedingungen machen Reisen in der restlichen Jahreszeit nicht unbedingt einfach. Starke Schneefälle darf man den ganzen Winter bis hinein in den Frühling erwarten. Ohne Allrad Fahrzeug und/oder Ketten sollte man nicht im Winter reisen.

Klima/Temperaturen
Allgemein als extrem wechselhaft bezeichnet. Im Winter die Gefahr von Blizzards, starke Schneestürme. Im Sommer sehr heiß, d.h. bis Mitte 30 Grad bei sehr geringer Luftfeuchtigkeit.

Was sollte man sich ansehen in South Dakota?

Black Hills Region

Der Black Hills National Forest liegt im Westen von South Dakota und geht bis zum angrenzenden nordöstlichen Wyoming. Das Gebiet ist um die 4.000 qkm groß, liegt ca. 1.200m höher als die umgebene Prairie – insgesamt liegt die vorwiegend mit Pinien bewaldete Bergkette mit 18 Gipfeln in einer Höhe über 2.100m.
Den Namen bekamen die Black Hills ursprünglich von den Sioux Indianer, die die Wälder ‚paha sapa‘ nannten (die Berge, die schwarz sind). Die Bewaldung ist so dicht, daß von Ferne betrachtet der Eindruck entsteht, sie seien schwarz. Alle Gipfel dürfen erklettert werden. Ein insgesamt riesieges Stück Natur mit Seen, Flüssen und reichem Tiervorkommen – allerdings und für viele erleichternd, Bären-frei.

In diesem Gebiet befinden sich Sehenswürdigkeiten wie Mt. Rushmore, das Crazy Horse Denkmal, Jewel Cave Memorial, die drittlängste Höhle der Welt, der Custer Nat’l Park, der zusammen mit dem angrenzenden Wind Cave Nationalpark Heimat der größten Ansammlung freilebender amerikanischer Bisons ist. Und ganz im Süden, noch südlich vom Ort ‚Hot Springs‘ findet man das ‚Black Hills Wild Horse Sanctuary‘, wo man Herden freilebender Mustangs erleben kann.

Mehr:

Mt. Rushmore – die vier Präsidentenköpfe

Mt. Rushmore, South Dakota
Mt. Rushmore, South Dakota

Mt. Rushmore National Monument in South Dakota: diedargestellten Präsidenten sind:
George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. Mehr zur Geschichte der USA und Biografien hier: Geschichte USA

Mehr dazu in unserem Artikel: Mt. Rushmore

Häuptling ‚Crazy Horse‘ und sein Pferd

Crazy Horse, South Dakota
Model im Vordergrund, Skulptur zu sehen im Hintergrund: Crazy Horse, South Dakota

Die Crazy Horse Skulptur als Model ist beim Visitor Center zu sehen. Die Fertigstellung der Skulptur im Felsen ist nicht abzusehen, der Fortschritt im Laufe der Jahre ist nur gering.

Lage
Ca. 17 mi westlich von Mt. Rushmore an der US 385 (von Mt. Rushmore westlich auf der US 244 fahren und am Ende südlich abbiegen).

Mehr dazu in unserem Artikel: Crazy Horse Denkmal – der Häuptling und sein Pferd

Custer State Park, Wind Cave Nationalpark, Jewel Cave

Mehr dazu in unserem Artikel: Black Hills Region: Custer State Park, Wind Cave Nationalpark, Jewel Cave

Badlands Nationalpark

Badlands National Park, South Dakota
Badlands National Park, South Dakota

1978 wurde Badlands zum Nationalpark erklärt, nachdem es bereits seit 1939 National Monument war. Der Park liegt im Südwesten des Staates und hat eine Fläche von ungefähr 1.000 qkm. Charakterisiert ist die Landschaft durch aufragende scharfkantige Felsgebilde und einer Prairie-Landschaft, die gleichzeitig die grösste, geschützte dieser Art in den USA ist.

Badlands National Park, South Dakota
Badlands National Park, South Dakota

Wandern Beim Visitor Center erhalten Sie eine Karte. Die beste Jahreszeit für’s Wandern ist Frühling und Herbst, wenn die Tagestemperatur nicht zu heiss ist und die Nächte kühl sind. April und Mai können verregnet sein. Mitte Sommer können die Temperaturen leicht über 37 Grad C klettern. Die Herbstzeit bringt manchmal recht früh Schnee bzw. Blizzards (Schnee und Eis-Stürme). Der Wintrer ist nur für erfahrene Outdoor Menschen geeignet.

Rundwege mit dem Auto Eine 30 mi lange Strasse beginnt an der I-90 und ist als ein Rundweg konzipiert. Sage Creek Rim Road ist eine Schotterstrasse und man muss den passenden Wagen und das richtige Wetter erwischen.

Lesen Sie weiter in unserem Artikel: Badlands Nationalpark

Minuteman Missile Nationale Historische Stätte

Launch Control Center Delta 01 -- Minuteman Missile National Historic Site (photo: NPS)
Launch Control Center Delta 01 — Minuteman Missile National Historic Site (photo: NPS)

Einst ein echtes Abschuss Kontrollzentrum für Atomraketen. Heute eine Mahnstätte. Sie bietet die Einsicht in die Zeiten des kalten Krieges: Atomraketenbunker, Kontrollzentrum und mehr.

Das Park Hauptquartier ist der Startpunkt für Besucher, die mehr über die Zeiten des Kalten Krieges erfahren wollen und die ehemaligen Einrichtungen besuchen wollen.

Es ist geöffnet das ganze Jahr hinweg von Montag bis Freitag zwischen ca. 8:00 und 16:30 Uhr. Ausnahmen sind Feiertage wie Thanksgiving (4. Donnerstag im November), Weihnachts-Sonntag und Neujahr.
Besucher können hier einen Film ansehen, der eine virtuelle Tour der beiden Abschussanlagen Delta 01 und 09 gibt. Im Besucherzentrum werden ebenfalls Ausstellungen mit orinialen Artifakten aus der Zeit des kalten Krieges gezeigt.

Minuteman II Training Missile at Delta 09 -- Minuteman Missile National Historic Site (photo: NPS)
Minuteman II Training Missile at Delta 09 — Minuteman Missile National Historic Site (photo: NPS)

Alle Touren beginnen beim Park Hauptquartier. Dieses befindet sich gleich südlich des Exit 131 am Interstate-90 neben der (Conoco) Tankstelle. Bis hierher sind es ca. 75 mi (120 km) von Rapid City.
Die Launch Control Facility Delta-01 befindet sich dann ca. 4 mi westlich des Park Hauptquartiers. Launch Facility Delta-09 (das Missile Silo) liegt in der Nähe des Exit 116 am Interstate-90 und somit ca. 15 mi westlich des Park Hauptquartiers.

Visitor Center, Touren

Für alle spezifischen Infos besuchen Sie die offizielle Park Website:

Website (NPS): https://www.nps.gov/mimi/

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.