Prominente Besetzung auf dem 33. Chicago Jazz Festival

168

33stes Chicago Jazz Festival 1. bis 4. September im Grant Park und im Millennium Park — Konzerte von Cassandra Wilson, Roy Hargrove und David Liebman — Orbert Davis wird Artist-in-Residence

Im internationalen Festivalkalender hat Chicago seinen festen Platz. Zu den herausragenden Ereignissen zählt das stets prominent besetzte Jazz Festival, das in seinem 33. Jahr vom 1. bis 4. September 2011 stattfinden wird – wie immer in der Innenstadt unter freiem Himmel im Grant Park und im Millennium Park. Zu den bekanntesten Namen in diesem Jahr zählt die erfolgreiche Sängerin, Songschreiberin und Produzentin Cassandra Wilson, die 2008 einen Grammy für das beste Vokal-Jazzalbum erhielt. Sie tritt am Samstag (3. September) auf. Am Abend zuvor kommt es zu einem Gipfeltreffen der Saxophonisten, wenn Joe Lavano, David Liebman und Ray Coltrane zusammen auf der Bühne stehen. Den feierlichen Abschluss bildet das Konzert des Trompeters und zweifachen Grammy-Gewinner Roy Hargrove am Sonntagabend. Der Eintritt zu allen Konzerten des Chicago Jazz Festivals ist traditionell frei.

Neubearbeitung von Miles Davis „Sketches of Spain“
Besondere musikalische Erlebnisse darf man sich vom diesjährigen Artist-in-Residence versprechen, Orbert Davis. Der gebürtige „Chicagoan“ ist künstlerischer Leiter der Chicago Jazz Philharmonics und hat schon mehrfach unter Beweis gestellt, wie gut sich klassische Musik und Jazz zu einer neuen Klangwelt verschmelzen lassen. Mit einem 18-köpfigen Kammerensemble der Philharmonics wird er unter anderem eine Neukomposition vorstellen, die dem Festival gewidmet ist, sowie eine Neubearbeitung der berühmten „Sketches of Spain“ von Miles Davis spielen.

Weitere Informationen zum 33. Chicago Jazz Festival vom 1. bis 4. September:
http://www.chicagojazzfestival.us/

+++

MEHR ZUM REISEZIEL: Reiseziel Chicago

===