16.5 C
San Francisco
Donnerstag, 09. April, 2020
Start Massachusetts Boston Plymouth, Massachusetts -- Mayflower und Einwanderergeschichte

Plymouth, Massachusetts — Mayflower und Einwanderergeschichte

Mayflower II kommt nach Boston: 14-19. Mai 2020

Mayflower, Plymouth, Massachusetts, USA [photo: Raime [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]]
Mayflower, Plymouth, Massachusetts, USA [photo: Raime [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]]

Überblick Plymouth

Die Geschichte der Pilgerväter lebt hier in Plymouth wieder auf. Hier erreichten 102 Passagiere an Bord der Mayflower im Dezember 1620 die Neue Welt.

Der Originalnachbau der Mayflower gibt Einblicke in die Qualen der 66-tägigen Überfahrt — die Mayflower II wurde einer dreijährigen Restaurierung unterzogen und wird 2020 anläßlich des 400. Jahrestages der Landung in der Neuen Welt in See stechen und vom 14-19. Mai 2020 in Boston (Charlestown Navy Yard, gleich neben der USS Constitution) zu sehen sein. Danach geht es wieder nach Plymouth. Web: https://mayflowersails2020.com/

Das in der Nähe gelegene Museumsdorf Plimoth Plantation zeigt das authentische Leben der Pilger aus dem Jahre 1627, mit Akteuren, die tatsächlich wie im 17. Jahrhundert agieren.

Und vom Plymouth Hafen kann man zu Walbeobachtungsfahrten rausfahren.

Mehr zu Boston: Boston Reiseinformationen

Die Mayflower

102 Menschen fuhren auf der Mayflower in Richtung Ostküste der heutigen Vereinigten Staaten.
Allerdings waren nicht alle von ihnen Pilgrims, sondern es waren auch viele Menschen an Bord, die nicht nach religiöser Freiheit sondern nur nach mehr Glück suchten und nichts mit puritanischem oder Pilgrim’schen Denken zu tun hatten.

Man ging sich an Bord aus dem Weg. Dies führte dazu, dass sich die Pilgrims selbst als „Saints“ und die ‚Anderen‘ als „Strangers“ bezeichneten – aber die Gleichheit unter den Menschen musste ja schliesslich auch erst noch hergestellt werden!

Während der anstrengenden Reise gab es demzufolge auch viele ‚Missverständnisse‘ an Bord, die dazu führten, dass man sich nach der Ankunft zusammensetzten und die Angelegenheit in Übereinstimmung lösen wollte.

Das spätere Zusammenleben sollte nicht schon von Anfang an mit gegenseitiger Ablehnung starten.
Der Originalnachbau der Mayflower gibt Einblicke in die Qualen der 66-tägigen Überfahrt.

Web: https://mayflower.plimoth.org/

Web: https://mayflowersails2020.com/

Mayflower Society Museum
Dies ist das Hauptquartier der General Society of Mayflower Descendants.
Das Haus wurde 1754 von Edward Winslow, einem Pilger und Grossenkel von Edward Winslow of Massachussets , dem dritten Governeur der Plymouth Colony gebaut.
1 Block westlich v. Hafen an der Adresse: 4 Winslow St.

Plymouth Rock

Plymouth Rock
Hier kamen im Dezember 1620 die ersten Pilger an Land. Plymouth Rock soll den ersten Schritt aus der Alten Welt in die Neue Welt symbolisieren.
Im Jahr 1741 identifizierte Thomas Faunce von der Plymouth Church den Stein als die Stelle, an der die Pilger zuerst landeten und im späten 18. Jahrhundert wurde er als ein Gedenkstein gesetzt. Water Street, Downtown Waterfront

Plymouth Rock Trolley Co
Die geführte Sightseeing Tour führt entlang an über 40 historischen Stellen.
Passagiere können an jeder beliebigen Stellen aussteigen und später wieder weiterfahren.
Die Trolleys kommen ca. alle 20 min.
Touren: Täglich von Memorial Day bis Ende Oktober 22 Main St.

National Monument to the Forefathers

National Monument to the Forefathers
Allerton St, 1 Block nördlich der US 44
Dank der Pilgrim Society, die sich bereits im Jahr 1820 gründetet wurde das Monument am 1. August 1889 errichtet.
Die 82 ft (24m) hohe Statue ist ein Tribut an Plymouth’s Gründerväter und ebenfalls eine der höchsten Statuen in den USA. Die Namen der 102 Mayflower Passagiere sind in den Granit gemeißelt.
Geöffnet: Mai-Oktober

Pilgrim Hall Museum
75 Court St
Eines der ältesten öffentlichen Museen in den USA. Das zweistöckige Museum stellt u.a. Möbel und Einrichtungsgegenstände der Pilgerväter, dekorative Kunst, Rüstungen und eine Gemäldesammlung aus dem frühen Amerika aus.

Plimoth Plantation

Die Plimoth Plantation wird als „lebendes Geschichtsmuseum“ bezeichnet, da es das Leben im Plymouth des 17. Jahrhunderts imitiert. Hier haben Sie die Chance, eine Reise in die Vergangenheit anzutreten und zusehen, wie das Leben damals wirklich war.
Unterhalten Sie sich mit den Pilgern, während diese ihren täglichen Pflichten nachgehen, machen Sie die Bekanntschaft der Mannschaft, die geholfen hat, das Schiff Mayflower an seinen Zielort in Plymouth zu bringen, begegnen sie den Eingeborenen, die Ihnen erzählen werden, wie sich die Ankunft dieser Kolonisten auf das Leben ihrer Vorfahren, der Wampanoag „Menschen des Morgengrauens“ ausgewirkt hat.

Stellen Sie sich hier vor, wie Ihr Leben aussähe, wenn Sie Ihre gewohnte Lebensweise für die der Pilger und Eingeborenen aufgeben müßten.
Die Pilger im Dorf von 1627 wissen nichts von den modernen Errungenschaften der späteren Jahre. Achten Sie auf die verschiedenen Dialekte, aus denen sich schließen läßt, woher sie stammen.

Web: https://www.plimoth.org/

Wetter

Plymouth liegt nur ca. 40 mi (64 km) südlich von Boston und das Klima ist vergleichbar mit dem der Metropole.

Klima / Temperaturen
Kalte Winter und moderate, angenehme Sommer. Eine Jacke ist aufgrund von kühlerem Atlantikwind für den Abend, je nach Jahreszeit, einzuplanen.

Beste Reisezeit
Die Winter können kalt und schneereich sein. Von Frühling bis Herbst sind ideale Zeiten, um die Stadt zu Fuss zu erkunden.

MonatMaxMin
Jan2,8-5
Feb2,8-5
Mrz7,2-0,5
Apr13,34,4
Mai2010
Jun24,415
Jul27,718,3
Aug26,617,2
Sep22,713,9
Okt17,28,3
Nov11,13,3
Dez4,4-2,8

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.