13.8 C
San Francisco
Donnerstag, 09. April, 2020
Start USA Reisen & Info Kalifornien Palm Springs, Kalifornien -- Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Palm Springs, Kalifornien — Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Golfen in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]
Golfen in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]

Palm Springs liegt im Coachella Tal in der Wüste Kaliforniens, etwa zwei Autostunden von Los Angeles entfernt. Mit über 350 Sonnentagen im Jahr ist die Stadt für ihr warmes und trockenes Klima bekannt.

Die Wüstenoase ist nur 32 km entfernt vom Joshua Tree National Park und Ausgangspunkt für Ausflüge zu zahlreichen touristischen Attraktionen Kaliforniens.

Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]
Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]

In Palm Springs, der schillernden kalifornischen Wüstenstadt, gibt es eine Menge zu sehen und zu erleben, verschiedenste Aktivitäten von A bis Z. Viele Urlauber verbinden mit Palm Springs vor allem geschüttelt wahlweise gerührte Martinis am Pool oder Massagen und Beautyanwendungen in den Spas vor Ort. Aber auch die aktiveren Gäste kommen in der kalifornischen Oase auf ihre Kosten.

Ausritte und andere Aktivitäten in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]
Ausritte und andere Aktivitäten in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]

Palm Springs liegt im westlichen Teil des Coachella Tals in der Wüste Kaliforniens, etwa zwei Autostunden von Los Angeles entfernt. Die Stadt befindet sich 160 m über dem Meeresspiegel und wird von den San Bernardino Bergen im Norden, den Santa Rosa Bergen im Süden und den Bergen des San Jacinto (Mt. San Jacinto ca. 3.300 m) im Westen eingerahmt.

Palm Springs ist Ausgangspunkt für verschiedene Attraktionen Kaliforniens. Der Joshua Tree National Park liegt 32 km entfernt, Disneyland 144 km, Los Angeles 176 km und Big Bear Lake 158 km. Nach San Diego sind es 224 km und nach San Francisco 768 km.
Hier sind unsere Artikel zu Kalifornien: Kalifornien, Reiseziel und Sehenswürdigkeiten

Die durchschnittliche Einwohnerzahl von Palm Springs beträgt 45.000. In den Wintermonaten wächst die Bevölkerung auf 75.000 an, weil viele Städter aus den küstennahen Großstädten in Palm Springs ihren Zweitwohnsitz unterhalten. Hinzu kommen jährlich 1,6 Millionen Touristen.

Bekannte Persönlichkeiten, die sich gerne in Palm Springs aufhielten: Clark Gable, Greta Garbo, The Marx Brothers, Humphrey Bogart, Marlene Dietrich, Albert Einstein, Elvis & Priscilla Presley, Marilyn Monroe, Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis Jr.
Die heutige Generation der Hollywoodstars hat Palm Springs als Erholungsort wiederentdeckt, leben jedoch wesentlich zurückgezogener.

Die Zeitdifferenz zu Deutschland beträgt minus neun Stunden.

Anreise: Palm Springs verfügt über den Palm Springs International Airport, der knapp fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.  Der Ontario International Airport ist etwa eine Autostunde entfernt. Der Los Angeles International Airport, der Orange County John Wayne Airport sowie San Diego Lindberg Field sind in etwa zwei Stunden erreichbar.

Unterkünfte: 130+ Hotels bieten in Palm Springs ca. 6.500 Zimmer in jeder Preiskategorie: Historische Frühstückspensionen, reizvolle Country Inns, luxuriöse Resorts, LGBT Hotels sowie Unterkünfte für FKK Liebhaber.

Wetter, Klima, Temperaturen

Palm Springs ist für sein warmes und trockenes Klima bekannt. Die Stadt verzeichnet im Jahr 350 Tage Sonnenschein und weniger als 15 cm Niederschlag.

Die Temperaturen im Winter liegen tagsüber durchschnittlich bei über 20°C, nachts zwischen 5°C und 10°C.

Im Sommer klettert das Barometer tagsüber auf 40°C, in den lauen Sommernächten reichen die Temperaturen von 20°C bis 25°C. Aufgrund der trockenen Luft ist das Klima in Palm Springs sehr angenehm.

Beste Reisezeit ist Herbst / Winter / Frühjahr weil die Temperaturen angenehmer sind.

Palm Springs Aktivitäten

Das Klima ermöglicht zahlreiche Sportarten unter freiem Himmel. In und um Palm Springs gibt es über 100 Golfplätze sowie über 600 Tennisplätze.
Weitere sportliche Aktivitäten: Fahrradfahren auf dem sogenannten „Heritage Trail“ sowie Off-Road-Biking, Wandern und Bergsteigen, Reiten sowie Jeep-Touren.
Zuschauen kann man beim Polospiel, bei Tennisturnieren im Indian Wells Tennis Garden oder bei Golfturnieren wie den Bob Hope Classics oder der Kraft Nabisco Championship. Ein Erlebnis sind Fahrten mit dem Heißluftballon. Erholung und Pflege wird in Palm Springs groß geschrieben.
Es gibt zahlreiche Spas, u.a. The Spa at The Spa Resort Casino, deren heiße Quellen („springs“) schon vor Tausenden von Jahren die Cahuilla-Indianer nutzten.

Sehenswürdigkeiten

Die Palm Springs Aerial Tramway mit ihren rotierenden Wagons ist sicher eine Fahrt wert, um die Aussicht zu geniessen.

Palm Canyon Drive, der palmengesäumte Prachtboulevard mit Hollywood Sternen, Geschäften, Restaurants, Cafés, Galerien etc..

Das VillageFest, ein Straßenfest, findet jeden Donnerstagabend auf dem Palm Canyon Drive mit Kunst- und Handwerk, kulinarischen Genüssen, Live Entertainment und einem originalen „Farmers Market“ statt.

Besuchen Sie die Indian Canyons mit den größten Palmenhainen der Welt – bekannt wurden die Canyons durch Frank Capras Klassiker „Lost Horizon“, der 1935 dort gefilmt wurde; entdecken lassen sich die Canyons bei einer abenteuerlichen Jeeptour, auf dem Rücken eines Pferdes oder bei einem Picknick am Flussufer.

Flugzeugfreunde sollten ins Palm Springs Air Museum mit einer der weltweit größten Sammlungen echter Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg, die zum Teil auch noch flugtüchtig sind, gehen.

Der Joshua Tree Nationalpark, in dem die Mojave und Lower Colorado Wüste aufeinandertreffen ist nur 32 km von Palm Springs entfernt und kann in einem Tagesausflug besichtigt werden.

Shopping Freunde kommen beispielsweise in den Desert Hills Premium Outlets mit 120 Geschäften, von Gucci, Versace, Girgio Armani bis hin zu Tommy Hilfiger und Donna Karan auf ihre Kosten.

Wer daran nicht interessiert ist, der sollte eine Tour durch die Stadt machen und die interessante Architektur näher besichtigen: Palm Springs verfügt über einige besondere architektonische Schmuckstücke aus dem 50 Jahren des 20sten Jahrhunderts sowie über eine traditionelle spanisch-mediterane Architektur, Führungen können beim Palm Springs Bureau of Tourism gebucht werden.

Downtown Palm Springs

Downtown Palm Springs ist der richtige Platz für einen Schaufensterbummel, gemütlichen Spaziergang und ein Mittagessen oder Abend Dinner. Palm Canyon Drive ist bekannt für seinen „Walk of Stars“, den Abschnitt, der zu Ehren der Pioniere von einst sowie den Entertainment Promis geschaffen wurde und dem Besucher eine Vielzahl von Shops, Galerien, Cafes und Restaurants bietet. Gleich um die Ecke beim Tahquitz Canyon Way sitzt (als Bronze Statue) auf einer Parkbank Lucille Ball (1911-1989), bekannt als Komödiantin, Schauspielerin und aud der TV Show ‚I love Lucy‘. Entlang der Avenue findet sich auch das historische Plaza Theatre, wo in den 40ern etliche Radio Shows mit Jack Benny gemacht wurden.

Heutzutage treten dort die Show Girls ‚The Fabulous Palm Springs Follies‘ auf und das schon seit dem Beginn der 90er Jahre. Alle sind übrigens weit über 50 Jahre alt, sogar aufwärts bis 80!

Im Januar findet das Palm Springs International Film Festival statt, das einst von Sonny Bono (1935-1998), vor allem bekannt geworden im Duo mit Cher, gegründet wurde.

Dem Besucher von Palm Springs wird auch vor allem die viel anzutreffende, spezielle Architektur etlicher Häuser auffallen. Die an Kirchen erinnernde Dachform repräsentiert die sogenannte Mid-Century Architektur, die von Architekten wie Albert Frey, der hier lebte und auch die Palm Springs City Hall entwarf, geprägt wurde. Weitere Beispiele findet man bei Häusern der feudalen Smoke Tree Ranch oder sehen Sie sich als Beispiel auch die „Tramway Gas Station“, heutzutage das Palm Springs Visitors Center beherbergt.

Aerial Tramway

Palm Springs Aerial Tramway – mit der rotierenden Seilbahn mit 360° Aussicht geht es in die alpine Wald- und Berglandschaft des Mt. San Jacinto auf fast 3.000 m.

Die Tramway war Schauplatz etlicher Filme und Fernseh Shows die hier eine Aufnahme hatten, u.a. “Cool Ones” – 1966, “Matt Helm” – 1968, “Mission Impossible” – 1969, “Kotch” – 1971, “Columbo” – Short Fuse – 1972, “Skyway to Death” – 1974, “Death Journey” – 1975, “6 Million Dollar Man” – 1977, “Hanging by a Thread” – 1979, “She’s Dressed to Kill” – 1979, “General Hospital” – 1985, “P.S. I Love You” – 1991, “Beverly Hills 90210” – 1994, “Fugitive Nights” – 1997, “Best of…” Food Channel – 2001, “Wild On…” E! Television – 2001, “$40 A Day” Food Channel – 2003, “Boy Meets Boy” Bravo – 2003, Miss Teen USA – 2003, “Dismissed” MTV – 2003, “Average Joe” – 2003, “Bikini Destinations” – 2004, “While You Were Out” TLC – 2004, “Extreme Home Makeovers” ABC – 2004

Einige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die die Tramway schon besuchten:
Gene Autry, Billy Barty, Ned Beatty, Governor Brown, Bing Crosby, Greg Evigan, Princess Grace & Family, Larry Hagman, Huell Howser, Taylor Negron, Donald O’Connor, Ronald Reagan, Sidney Sheldon, Dinah Shore, Red Skelton, Fred “The Hammer” Williamson.

Web: https://pstramway.com/

Golfen in Palm Springs

Golfen in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]
Golfen in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]

In Palm Springs kommen passionierte Golfer auf ihre Kosten. Im Coachella Valley liegen die besten und anspruchsvollsten Golfplätze der Welt. Die Stadt richtet jährlich das Desert  Classic (früher: Bob Hope Classic) aus, eines der weltweit bekanntesten und ältesten Golfturniere. Bob Hope und seine Frau Dolores lebten lange Zeit in Palm Springs und hinterließen dem Ort das nach ihnen benannte Turnier. Informationen zu Golfplätzen in und um Palm Springs erhalten Sie beim Fremdenverkehrsamt von Palm Springs.

Weine

Wer sich mit Wein auskennt, weiß, dass in Kalifornien einige der weltweit besten Trauben heranwachsen. Darunter die landestypische Spezialität, der Zinfandel, aber auch hervorragende Merlots, Cabernet Sauvignons oder Chardonnays.

Architektur Stil und historische Gebäude

Architektur in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]
Architektur in Palm Springs, Kalifornien [photo: Palm Springs Bureau of Tourism]

„Mid Century Modern“ – Architektur Palm Springs ist nicht nur ein schillernder Hot Spot für Prominente, sondern auch ein wahres Design-Mekka. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich hier der Stil des „Mid Century Modern“, der heute wieder den Nerv der Zeit trifft: klare, leichte, futuristische und zugleich extravagante Architektur.

Hier werden Natur und Zivilisation miteinander verbunden und die Umgebung in die Gestaltung aufgenommen. Das sind leichte Metallkonstruktionen, helle durchsichtige Bauten, die sich der Landschaft öffnen.

„Palm Springs verfügt über eine besondere Vielfalt architektonischer Stilrichtungen, die die 100+-jährige Geschichte des Ortes reflektieren. Aufgrund des Engagements des Tourismusbüros bewahrt Palm Springs seinen einzigartigen Charakter“, so das National Trust of Historic Preservation (2006).

Palm Springs hat architektonisch einiges zu bieten. Typisch für den Westen der USA sind etwa die in der Adobe-Bauweise errichteten Gebäude, die sich auch in Palm Springs finden.

Die Technik, Häuser aus ungebrannten Lehmziegeln zu bauen, übernahmen die ersten nicht-indianischen Siedler von den Ureinwohnern.
Das älteste, noch heute erhaltene Adobe-Haus baute 1884 ein Richter aus San Francisco, der mit seiner Familie nach Palm Springs zog. John Guthrie McCallum war der erste nicht-indianische Siedler des Ortes. Heute ist das McCallum Adobe für Besucher zugänglich.
Eine Ausstellung zeigt alte Photographien, Gemälde sowie Kleidung und indianische Alltagsgegenstände aus vergangenen Zeiten.
Website Palm Springs Historical Society: https://pshistoricalsociety.org/

Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden in Palm Springs zahlreiche Gebäude im Stil des „Mid Century Modern“. Die Architekten dieser hellen, durchsichtigen Bauten, deren große Fenster von leichten Metallkonstruktionen eingerahmt sind, gehörten zu den bekanntesten ihrer Zeit.
Ikonen wie der Schweizer Corbusier-Schüler Albert Frey und der Österreicher Richard Neutra, einer der wichtigsten Vertreter des Mid Century Modern in Südkalifornien, schrieben hier Architekturgeschichte.

Der National Trust of Historic Preservation wählte Palm Springs unter 93 Kandidaten aus insgesamt 39 Staaten aus. Neben Palm Springs gehören Prescott (Arizona), Monterey (Kalifornien), Lewes (Delaware), Waimea (Hawaii), Bowling Green (Kentucky), Arrow Rock (Missouri), Philipsburg (Montana), Saranac Lake (New York), Bartlesville (Oklahoma), West Chester (Pennsylvania) und Milwaukee (Wisconsin) zu den „erhaltenswerten Stätten“.

Weitere Informationen finden Interessierte auf der Website des „National Trust of Historic Preservation“: https://savingplaces.org/

Daten & und Fakten

Public transportation

Bevölkerung
City: Ca. 50.000 (2020); 42.807 (2000)

Airport
Palm Springs International Airport, sehen Sie unsere Web Link weiter unten.

Höhenlage
ca. 160 m (ca. 524 ft)

Landfläche
ca. 94 sq. mi. (243.45 qkm)

Visitor Center

Besucherinformation: Das offizielle Fremdenverkehrsamt befindet sich am nördlichen Ortseingang von Palm Springs, 2901 North Palm Canyon Drive (Highway 111).
Web: VisitPalmSprings.com

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.