Neue ESTA-Gebühr seit 8. September 2010

241

+++

Bitte lesen Sie den aktualisierten Artikel hier: ESTA Antrag auf offizieller Website stellen — so geht’s

Hinweis: Dieser folgende Artikel zum Thema ESTA wurde archiviert und stellt u.U. nicht die neuesten Informationen dar.

 

+++

Seit dem 8. September 2010 wird für einen ESTA-Antrag oder die Aktualisierung eines bestehenden ESTA-Antrags eine Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar erhoben. Die ESTAGebühren müssen per Kredit- oder Debitkarte bezahlt werden. Im Rahmen des ESTA-Systems werden gegenwärtig die folgenden Kredit- und Debitkarten akzeptiert: MasterCard, VISA,
American Express und Discover. Die Zahlung der Antragsgebühr kann im Namen des Antragstellers auch durch Dritte, beispielsweise Verwandte oder Reisebüros, vorgenommen
werden.

Das elektronische Reisegenehmigungssystem (ESTA) erteilt eine elektronische Reisegenehmigung, die alle Staatsbürger aus Ländern, die am Programm für visumfreies Reisen
teilnehmen (Visa Waiver Program), darunter auch Deutschland, vor Antritt einer Reise in die Vereinigten Staaten per Flugzeug oder Schiff einholen müssen. Diese Reisegenehmigung ist seit
dem 12. Januar 2009 verbindlich vorgeschrieben.
Die Gebühr von 14 US-Dollar beinhaltet eine Genehmigungsgebühr in Höhe von 10 US-Dollar, die vom US-Kongress festgesetzt wurde, und eine Gebühr zur Deckung der Verwaltungskosten
für das ESTA-System. Die 10 US-Dollar Genehmigungsgebühr fallen nur an, wenn der ESTA-Antrag genehmigt wird. Wird der Antrag abgelehnt, ist lediglich die Bearbeitungsgebühr in Höhe
von 4 US-Dollar zu zahlen.
ESTA-Anträge können jederzeit vor Reiseantritt gestellt werden. Für einen ESTA-Antrag sind keine genauen Reisepläne erforderlich. Ein genehmigter ESTA-Antrag ist bis zu zwei Jahre für
mehrere Einreisen in die Vereinigten Staaten gültig oder bis der bei Antragstellung verwendete Reisepass abläuft, je nachdem, was früher eintritt.
Bitte beachten Sie: Reisende im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen sollten sich bewusst sein, dass es nicht-autorisierte Fremdanbieter gibt, die zusätzliche Gebühren dafür
erheben, dass sie den ESTA-Antrag im Namen des Reisenden einreichen. Diese Fremdanbieter werden von der Regierung der Vereinigten Staaten nicht unterstützt und sind auch in keiner
Weise mir ihr verbunden. Die Verwendung dieser Dienstleistungen wird nicht zu einer  schnelleren Bearbeitung des ESTA-Antrags führen. Die korrekte Web-Adresse für das
Einreichen eines ESTA-Antrags lautet https://esta.cbp.dhs.gov.
Das Programm für visumfreies Reisen und ESTA werden vom Ministerium für innere Sicherheit verwaltet. Weitere Informationen zu diesen Programmen erhalten Sie unter www.cbp.gov.
Weitere Informationen zu Reisen in die Vereinigten Staaten im Rahmen von ESTA sowie zu Visumanträgen erhalten Sie auf der Website der US-Botschaft unter
http://germany.usembassy.gov/visa.

===

Mehr zur Einreise in die USA, zu ESTA, zu APIS … finden Sie auch auf magazinUSA.com: http://www.magazinusa.com/us/info/show.aspx?unit=travelinfo