Natchez – typisch Südstaaten Stadt und älteste Ansiedlung am Mississippi

Natchez -- Antebellum Mansions und eine Southern Belle gezeigt bei der Pilgrimage Tour (photo Memphis und Mississippi Fremdenverkehrsamt)
Natchez — Antebellum Mansions und eine Southern Belle gezeigt bei der Pilgrimage Tour (photo Memphis und Mississippi Fremdenverkehrsamt)

Natchez (gesprochen: Natschieh) ist eine der ältesten Städte des Staates Mississippi und hatte 2000 eine Bevölkerung von 18.464 Einwohnern. 2019 nur noch geschätzte 15.ooo.

Natchez wurde gegründet im Jahre 1716, was mehr als ein Jahrhundert früher als die Gründung der heutigen Hauptstadt Jackson war.
Natchez liegt am Mississippi River und hier beginnt der National Scenic Byway (sehenswerte Strasse) „Natchez Trace Parkway“.
Natchez ist ein Symbol und Beispiel für die Entwicklung des ‚alten Südwestens‘ und einer typischen Stadt des Mississippi River.

Sehenswerte Punkte der Stadt sind:

  • House on Broadway Street, Longwood (140 Lower Woodville Road, Nutt’s Folly genannt, eine Antebellum Octagonal Mansion)
  • Stanton Hall (in der High Street, gebaut 1851)
  • Natchez National Historical Park
  • Auburn (eine Mansion am Duncan Park)
  • Dunleith Mansion (84 Homochitto Street)
  • Melrose Mansion (Melrose Ave)
  • Commercial Bank and Banker’s House (206 Main St Ecke 107 Canal St)
  • House on Ellicott’s Hill (das Haus am Hügel war eines der ersten, welches unter den Spaniern gebaut wurde und ist bekannt unter anderen Namen: Connelly’s Tavern, das James Moore House oder das Gilreath’s Hill Haus)
  • Natchez On-Top-of-the-Hill Historic District (Überbegriff des historischen Viertels, welches etliche der oben genannten Mansion enthält)
  • Monmouth Plantation
  • Natchez National Cemetery

Besucherzentrum

Hier sollten Sie Ihre Tour beginnen und Kartenmaterial und Infos einholen:
The Natchez Convention & Visitors Bureau, 640 S. Canal St., Natchez — es liegt am Kopf der Mississippi Bridge wo Highway 84 Reisende von und nach Louisiana führt.

Natchez Fremdenverkehrsamt Website: www.visitnatchez.org

Natchez – Tag der offenen Tür: Südstaatenvillen

Prächtige Südstaatenvillen in Privatbesitz öffnen ihre Türen zweimal im Jahr zu Führungen.
Die Frühlings-„Pilgrimages“ in die Epoche der Baumwollbarone von Natchez am Mississippi beginnen Mitte März und gehen bis Mitte April.
Die Herbst-Pilgrimages plant Natchez für Ende September bis Mitte Oktober. Das Datum variiert jedes Jahr ein wenig.

Für Ihre Reiseplanung besuchen Sie die Website des Fremdenverkehrsamtes (siehe Natchez Official Visitor Website Link weiter oben) oder gehen Sie bei Ihrer Ankunft in Natchez in deren Büro.

Natchez, drei Autostunden flussaufwärts von New Orleans am Mississippi gelegen, war vor mehr als 150 Jahren die reichste Stadt der USA. Auf Raddampfern verschifften hier Baumwollbarone das Gold des Südens; einen Teil ihrer aus Sklavenarbeit gepressten Gewinne gaben sie für Prachtbauten aus. Im Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 waren sie klug genug, die Stadt kampflos aufzugeben. Die Sklaverei war beendet, doch mehr als 500 der Häuser blieben unbeschädigt erhalten. Keine andere Stadt der USA besitzt nur annähernd so viele „Antebellum“-Häuser aus der Vorkriegszeit. In den meisten der liebevoll renovierten Villen leben heute Familien. Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, zeigen sie Reisenden die prächtigen Zimmer und Salons von 25 Anwesen. Gastgeber führen in Kostümen durch die Räume, einige der Damen auch in den weiten Kleidern der „Southern Belles“ des alten Südens. „Pilgrimages“ heißen diese ganz besonderen Wochen, weil es sich lohnt, dafür an den Mississippi zu pilgern.
Geführte Touren durch drei Häuser kosten umgerechnet 20 Euro. Zusätzlich zu den Geschichten von damals, die die Eigentümer erzählen, können sich die Besucher auch die Komödie „Southern Exposure“ im Natchez Little Theatre ansehen.
Eintrittskarten zu den Führungen und der Komödie bucht man unter www.natchezpilgrimage.com.
Dort stehen auch das Programm und Informationen über die Villen. Einige der Plantagenhäuser sind als Bed & Breakfast ganzjährig geöffnet.

Natchez Trace Parkway

Die Strasse startet bei Natchez im Süden des Staates Mississippi bei Milepost (Meilenstein) 0 (Null) und geht dann nordöstlich über Tupelo, Elvis‘ Geburtsstadt, nach Nashville, Tennessee.
Das Parkway Visitor Center in Tupelo ist bei ca. Meile 266 und das Ende der Route bei Meile 444 dicht bei Nashville.

Die Website des National Park Service gibt mehr Details zu dieser Route:  www.nps.gov/natr/