Der Park liegt inmitten des Navajo Indianer Reservat, welches sich von Arizona nach Utah erstreckt. Das Visitor Center, welches vom Besucher angefahren werden sollte, liegt 4 mi südöstl. der US 163. Dort bekommt man Informationen über mögliche Touren, die man entweder selbst oder geführt machen kann. In Kayenta, AZ oder in Mexican Bluff, UT kann man ebenfalls Jeep-Touren und Pferde-Trips buchen sowie Motels finden.

Monument Valley Sonnenaufgang
Monument Valley Sonnenaufgang

Monument Valley ist für Freunde des amerikanischen Südwestens sicher eine der beeindruckendsten Regionen. Es ist 1.695 m über dem Meeresspiegel gelegen und umfaßt eine Fläche von 120 qkm.

Im Park liegt ‚Mystery Valley‘, das durch seine weit über 300 m aufragenden, einzeln stehenden roten Felssteingebilde aus vielen Western bekannt ist. Der kleine Ort Goulding, eine alte Indianerstadt, die aus einer 1923 gegründeten Handelsstation entstand, ist ein guter Ausgangspunkt für den Besucher.
Man kann sich im Park selbst umschauen, z.B. auf einem holprigen 17 mi Rundweg oder eine Pferde- oder Jeep-Tour im Visitor Center buchen.

Monument Valley bietet allerdings auch schon von den öffentlichen Strassen eindrucksvolle und typische Aussichten, d.h. man kommt schon hier auf seine Kosten, auch wenn man keine Touren macht.

Aktivitäten

Pferde-Touren und Jeep Touren sind die Hauptaktivitäten.
Mountain Biking ist nicht möglich im Park. Wer wandern will, der braucht eine Genehmigung. Western Pferde-Touren
Im kleinen Ort Bluff kann man nach Anbietern von Pferde Touren Ausschau halten. Adressen können wir hier mit Aussicht auf Aktualität nicht geben.

Wohnen – Unterkunft im Monument Valley

Siehe folgende Seite Goulding’s Lodge und The View Hotel im Monument Valley

Klima

Die Sommermonate sind Hauptreisezeit. Frühling und Herbst bieten sich auch sehr gut an, dann ist aber wenig Betrieb und nicht alle Touranbieter (Pferd/Jeep) sind geöffnet.
Die Sommer sind trocken und heiss mit Temperaturen bis an die 40 Grad C. Am Abend kühlt es etwas ab. Dies ist auf die Höhe zurückzuführen, die auch Grund für kalte Winter bis -10 Grad ist.

Lage

Der Park liegt entlang des US Highway 163.
Der Park liegt im Navajo Indianer Reservat im südöstlichen Bereich Utah’s sowohl nördlich als auch südlich der Grenze von Arizona und Utah.
Viele Besucher durchfahren die Landschaft lediglich und erfahren den Park und die beeindruckenden Felsformationen auf diese Weise. Wer möchte kann auch zum ausgeschilderten Visitor Center abfahren. Die Navajo Nation verwaltet den Park und das Center. Jeep Touren können gebucht werden, Kunsthandwerk wird ebenfalls zum Verkauf angeboten.
Der Park ist ganzjährig geöffnet.

Andere Artikel zum Südwesten der USA

Reiseartikel Südwesten USA

 

Reiseführer Tipps: USA Südwesten auf Amazon