18.2 C
San Francisco
Mittwoch, 21. Oktober, 2020
Start USA Reisen & Info Washington D.C. Kirschblüten und Jazz: Festivals 2014 in Washington DC

Kirschblüten und Jazz: Festivals 2014 in Washington DC

Vom 20. März bis 13. April 2014 läutet das National Cherry Blossom Festival den Frühling an der US-Ostküste ein – DC Jazz Festival feiert im Juni 2014 seinen 10. Geburtstag.

Aus Schneeweiß wird bald Blütenweiß: Die US-Hauptstadt Washington DC bereitet sich auf das größte Frühlingsfest Amerikas vor. Zum National Cherry Blossom Festival vom 20. März bis 13. April 2014 zeigen die tausend Kirschbäume rund um das Tidal Bassin wieder ihre ganze Schönheit. Vor 102 Jahren erhielt die Stadt die Bäume als Geschenk von Japan. Heute bietet die Blütenpracht eine beeindruckende Kulisse für zahlreiche Konzerte, Tanz-Performances, Feuerwerke und Führungen für die ganze Familie, die meist kostenfrei während der gesamten Festival-Zeit angeboten werden.

Besucher können die Kirschbäume und gleichzeitig die imposanten Monumente der Metropole bei geführten Touren mit dem Fahrrad, einer Schifffahrt auf dem Potomac River oder bei einer Fotosafari mit professionellem Guide erleben. Highlight des Events ist die am Samstag, den 12. April 2014 stattfindende National Cherry Blossom Festival Parade. Entlang der Constitution Avenue zwischen 7th und 17th Street werden zahlreiche Darsteller in bunten Kostümen, Blaskapellen, riesige Helium-Ballons und künstlerische Darbietungen ab 10 Uhr für Stimmung sorgen. Alle Events und Touren rund um das Kirschblütenfestival finden Interessierte unter www.nationalcherryblossomfestival.org.

DC Jazz Festival: 24. bis 29. Juni 2014 Mit mehr als 125 Performances an 60 unterschiedlichen Veranstaltungsorten ist das DC Jazz Festival eines der größten Musikevents in den USA. Lokale, nationale und internationale Größen des Jazz werden vom 24. bis 29. Juni 2014 in Washington DC auftreten. In diesem Jahr feiert das Festival den 10. Geburtstag und erwartet zum Jubiläum über 60.000 Besucher. Highlights sind:

• Jazz at the Hamilton Live (24. bis 29. Juni): An sechs Abenden stehen Künstler wie Snarky Puppy, Roy Hargrove, The Brass-A-Holics, Irma Thomas und The Dizzy Gillespie Afro-Cuban Experience sowie viele weitere auf der Bühne.

• Jazz at the Riverfront (27. bis 29. Juni): Mit Blick auf den Anacostia River im grünen Stadtgebiet Capitol Riverfront stehen neben Konzerten von Gregory Porter und Trombone Shorty auch Wein- und Biertastings sowie Kochdemonstrationen auf dem Programm.

• Jazz in the ‘Hoods (24. bis 29. Juni): Events DC präsentiert Jazz-Musik in mehr als 45 Clubs, Restaurants, Museen und Hotels in ganz Washington DC. So verwandeln sich beispielsweise die Renaissance Hotels und das Loews Madison in einen Jazz-Club.

Zur Einstimmung auf das DC Jazz Festival finden vom 7. bis 8. Juni 2014 die Jazz ‘n Families Fun Days statt. Mit verschiedenen Auftritten verbindet The Philipps Collection an diesen zwei Tagen Jazz-Musik und bildende Kunst. Im Musikraum und Auditorium des Museums treten regionale Künstler und Jugend-Ensembles auf – der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen zum DC Jazz Festival gibt es unter www.dcjazzfest.org

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.