15.1 C
San Francisco
Donnerstag, 15. April, 2021
StartAllgemeinElvis Presley rockt von der Video-Leinwand in Frankfurt
Kategorien

Elvis Presley rockt von der Video-Leinwand in Frankfurt

Das Spektakel “Elvis Presley in Concert“ kommt am 23 Februar 2010 erstmals seit  neun Jahren wieder nach Deutschland.

Wie das Verkehrsbüro Memphis & Mississippi mitteilt, hat der Kartenvorverkauf zum Elvis-Videokonzert in Frankfurt begonnen.
Graceland in Memphis, Tennessee ist gleich nach dem Weißen Haus das am meisten besuchte Privatdomizil der USA. Sein Bewohner Elvis Presley starb am 16. August 1977 in Memphis. Dort, im Sun Studio, hatte er 24 Jahre zuvor die ersten Platten aufgenommen. Jetzt haben Fans Gelegenheit, dem König des Rock ’n’ Roll fast so nah wie zu Lebzeiten zu sein. In “Elvis Presley in Concert“ am 23. Februar 2010 in der Frankfurter Festhalle spielen Mitglieder der Originalband live. Der Originalchor singt. Dazu spielt ein 16-köpfiges Orchester. Elvis selbst wird auf einer riesigen Leinwand zu sehen sein: Toningenieure haben aus Fernseh- und Filmaufnahmen seine Stimme herausgelöst. Im Zusammenspiel mit den Musikern auf der Bühne entsteht die perfekte Illusion eines Live-Konzerts. Das Frankfurter Konzert ist der einzige deutsche Stopp des Spektakels auf einer Europatournee. Zuletzt hatte es in Deutschland ein ähnliches Elvis-Ereignis im Jahr 2001 gegeben. Maßgeblichen Anteil daran, dass Frankfurt berücksichtigt wird, hat ein deutscher Fanclub, die Elvis-Presley-Gesellschaft. Das Verkehrsbüro Memphis & Mississippi unterstützt das Projekt. Eintrittskarten können gebucht werden bei der Karsten Jahnke Konzertdirektion www.karsten-jahnke.de, Tel. 040-4132260. Die Tickets kosten je nach Kategorie zwischen 46,20 und 71,50 Euro.

Beliebte Artikel