18.6 C
San Francisco
Freitag, 30. Oktober, 2020
Start Allgemein Edgar Allan Poe 200 Jahre

Edgar Allan Poe 200 Jahre

Virginia und Maryland feiern den 200. Geburtstag des Literaten – Veranstaltungen rund um Poes Leben in beiden US-Staaten
 
Edgar Allan Poe lebt. Zumindest in Maryland und Virginia, wo der Schriftsteller und Dichter einen Großteil seines Lebens verbrachte, erwacht der weltberühmte Literat derzeit zu neuem Leben. Zu Ehren des 200. Geburtstags des Poeten am 19. Januar 2009 haben das Richmond Metropolitan Convention and Visitors Bureau als auch das Baltimore Convention and Visitors Bureau eigene Webseiten kreiert, um den Jubilar gebührend zu feiern.


 
Mehr über die jungen Jahre des Ausnahmeliteraten in Richmond im US-Bundesstaat Virginia erfahren Interessierte unter www.poe200th.com. Geboten werden zahlreiche Informationen zu Leben und Werk Edgar Allan Poes als auch zusätzliche Materialien speziell für Lehrer und Schüler. Unter dem Motto „Poe Revealed 1809 – 2009“ werden zudem verschiedene Veranstaltungen offeriert, die sich einzig und allein dem berühmten Ex-Bewohner widmen. Ob Ausstellung, Workshop oder auch Lesung, bei der breiten Palette an Events kommen nicht nur Poe-Fans auf ihre Kosten. Übrigens erinnert heute ein Museum in Richmund das ganze Jahr über an den ehemaligen Studenten der University of Virginia in Charlottesville. Denn Poe hat nicht nur die Genres der Kriminalliteratur, Science Fiction und Horrorgeschichten entscheidend geprägt, er trug auch mit seiner Poesie wesentlich zur modernen Dichtung bei.
 
Unter www.nevermore2009.com finden sich zahlreiche Informationen rund um Poes Leben und Werk in Baltimore, wo er die letzten Jahre seines Lebens verbrachte. Seine Grabstätte dort zieht auch heute noch etliche Besucher an, vor allem wohl deshalb, weil die genauen Umstände seines Todes nie zweifelsfrei geklärt wurden. Zusätzlich informiert die Seite über die Veranstaltungsreihe „Nevermore 2009“, die ein Jahr lang die Werke von Edgar Allan Poe in den Mittelpunkt stellt. Jeden Monat bis Ende 2009 offeriert „Nevermore 2009“ eine große Vielfalt an Veranstaltungen rund um das Leben und die Werke des Autors – von Geburtstagsfeiern, Lesungen, lyrischer Weinproben, Kunstausstellungen, Theateraufführungen bis hin zu speziellen Stadtführungen.

Zwischen April und November steht außerdem das Edgar Allan Poe House and Museum Besuchern für Besichtigungen offen. In diesem fünf Zimmer großen Stadthaus, in dem Poe zwischen 1832 und 1835 lebte, sind persönliche Ausstellungsstücke des Autors zu sehen.

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.