13.1 C
San Francisco
Montag, 18. Januar, 2021
Start Illinois Chicago Drei Dinge, die man nur in Chicago erleben kann
Kategorien

Drei Dinge, die man nur in Chicago erleben kann

Glasbalkone, Tru Blooms Parfum, Pump Room.

Glasbalkone auf der höchsten Aussichtsplattform der USA

Das „Skydeck“, die Aussichtsplattform im 103. Stockwerk des Willis Tower, dem einstmals höchsten Wolkenkratzer der Welt und heute noch höchstem Gebäude Chicagos, verspricht echten Nervenkitzel. An der Westseite befinden sich drei vollverglaste Balkone. Wer sie betritt, sollte schwindelfrei sein, denn durch den Glasfußboden geht der Blick mehr als 400 Meter in die Tiefe direkt auf die belebten Straßen des Chicago Loop. Die Balkone können auch für ein Dinner über den Dächern Chicagos mit original Deep Dish Pizza angemietet werden. Das Skydeck ist die am höchsten gelegene Aussichtsplattform der USA. Im Winterhalbjahr kann sie täglich von 10 bis 20 Uhr besucht werden, in den Sommermonaten von 9 bis 22 Uhr.
Im Web:  www.theskydeck.com
und in deutsch: http://www.magazinusa.com/us/cityguide/show.aspx?state=il&unit=chicago&doc=8&dsc=Willis-Tower-Skydeck-Sears-Tower-Skydeck

 

Vom Stadtgarten in den Flacon: Parfum „Made in Chicago“

Jeder Sommer hat seinen eigenen Duft. Tru Blooms in Chicago komponiert alljährlich ein exklusives Parfum, das der drittgrößten Metropole der USA gewidmet ist. Das Besondere daran: Es werden ausschließlich natürlich Duftstoffe verwendet, die aus Blüten stammen, die in den Stadtgärten und Parkanlagen Chicagos gesammelt wurden. Je nachdem, was die Einwohner Chicagos anpflanzen, wird daraus ein neuer Duft komponiert. Für die Kreation von 2013 wurden Rosen, Lavendel, Patschuli und Pelargonien verwendet – der Duft in diesem Jahr wird wieder ganz anders ausfallen. Erhältlich ist das Parfum in ausgewählten Geschäften in Chicago.
Im Web:  www.TruBloomsChicago.com

 

Seit 1938 Kult bei Film- und Showstars

Der Pump Room in Chicago besitzt Kultstatus. Schon in den späten 1930er und in den 1940er Jahren gaben sich hier, in Chicagos Stadtviertel Gold Coast, prominente Filmstars und Musiker die Klinke in die Hand. Josephine Baker, Clark Gable, Bette Davis und Humphrey Bogart kamen ebenso gerne dorthin wie später auch Paul Newman, Phil Collins, Mick Jagger und Olivia Newton-John. Frank Sinatra widmete dem legendären Club sogar die Zeile „Chicago is the jumpin‘ Pump Room“ in seinem berühmten Lied „My kind of town“. Eröffnet wurde er 1938 als Teil des Hotels „The Ambassador East“, heute „Public Chicago“. Den Pump Room kann man zum Frühstück, Lunch oder Dinner besuchen, doch entfaltet er seinen ganzen Charme in den Abendstunden, wenn er sich in einen traditionellen Supper Club verwandelt.
Im Web:  www.pumproom.com

Beliebte Artikel