17.8 C
San Francisco
Dienstag, 07. Juli, 2020
Start Allgemein Die Oscar-Verleihung-- wie der Name entstand

Die Oscar-Verleihung– wie der Name entstand

+++ TERMIN 2019: 24. Februar

Aktuelle Nominierungen sowie Gewinner der letzten Jahre: https://www.oscars.org/oscars/ceremonies

Der Oscar ist die begehrteste und wichtigste Auszeichnung für Filmschaffende der internationalen Filmbranche. Verliehen wird dieser Preis alljährlich im März von der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences, die ihren Sitz in Hollywood hat.

Die Idee zu diesem Preis hatte der damalige CEO der Metro Goldwyn Mayer Corp., Louis B. Mayer, anläßlich der Gründungsfeierlichkeiten eben jener Academy of Motion Pictures Arts and Sciences. Zum ersten Präsidenten der Academy wurde kein geringerer als Douglas Fairbanks, Sr, gewählt.

Zwei Jahre später wurde es ernst – die ersten Academy Preise wurden verliehen. Der Preis, das war eine kleine vergoldete, fast 4 kg schwere Statue, die von dem Art Director Cedric Gibbons entworfen und von dem Bildhauer G. Stanley eigenhändig in Bronze gegossen wurde. Sie stellt einen auf einer Filmrolle stehenden, stilisierten Ritter dar.
Die Filmrolle hatte fünf Speichen, symbolisch für die fünf Teilbereiche der Filmindustrie, als da wären: Schauspieler, Regisseure, Autoren, Techniker und Produzenten.

Oscar Figur
Oscar Figur

Allerdings hatte der Preis noch keinen Namen.
„… der sieht ja aus wie mein Onkel…“
Erst Anfang der 30er Jahre war es soweit. Wie der Name Oscar entstand, dazu gibt es mehrere Versionen der Geschichte. Die am meisten kolportierte ist die, dass eine Mitarbeiterin von Mayer, als sie die Entwürfe sah, gesagt haben soll: „der sieht ja aus wie mein Onkel Oscar“.

Für die Nominierungen verantwortlich waren und sind ausschließlich die Mitglieder der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences. Die Mitglieder werden gewählt und sind alle vom Fach. Die erste „Oscar-Verleihung“ im Mai 1929 ging kurz und knapp über die Bühne und hatte mit dem Medienspektakel unserer Tage nichts gemeinsam – sehr zum Leidwesen der Verantwortlichen.
Auch wer die Gewinner waren, wurde nicht, wie es heute üblich ist, verheimlicht, sondern der Presse und den Preisträgern vorab mitgeteilt.

Die zweite Preisverteilung ein Jahr später wurde auf Druck der Studiobosse bereits von einem Fernsehsender übertragen und dies wurde vom Fernsehpublikum dankbar abgenommen.

Preise für…

Verliehen wurden Oscars für den besten Schauspieler, die beste Schauspielerin, für den besten Regisseur, den besten Film, den besten Drehbuchautor und den besten Kameramann.

Zu den „normalen“ Oscars gab es noch die sogenannten „Special Awards“. Mit der Innovation neuer Techniken wuchs mit den Jahren auch die Zahl der preiswürdigen Kategorien fast ins Inflationäre.

Und „Special-Special Awards“ kamen noch hinzu:
zum Beispiel der „Jean Hersholt Humanitarian Award“, der „Irving G. Thalberg Memorial Award“, der „Gordon E. Sawyer Award“ und noch ein „Ehren-Oscar“ für das Lebenswerk eines Künstlers

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.