15.3 C
San Francisco
Donnerstag, 29. Oktober, 2020
Start Allgemein Der Bald Eagle - Weißkopfseeadler - Symbol der USA
Kategorien

Der Bald Eagle – Weißkopfseeadler – Symbol der USA

Bald Eagle (Weißkopfseeadler) Wappentier der USA
Bald Eagle (Weißkopfseeadler) Wappentier der USA
Bald Eagle (Weißkopfseeadler) Wappentier der USA
Bald Eagle (Weißkopfseeadler) Wappentier der USA
Great Seal of the United States (U.S. Government, Public Domain)
Great Seal of the United States (U.S. Government, Public Domain)

Der Bald Eagle (Haliaeetus Leucocephalus) und im deutschen Sprachgebrauch als Weißkopfseeadler bezeichnet ist das nationale Symbol der Vereinigten Staaten.

Seit den ersten Tagen der Besiedlung durch Weiße begann für den Bald Eagle eine schlechte Zeit.

Rancher machten ihn verantwortlich für das Töten von Zuchttieren, Jäger dafür, dass er Köder und Kleintiere aus Fallen stahl, Fischer, dass er ihre Fänge beeinträchtige.
So wurden Hunderttausende von Tieren einfach erschossen. Alaska setzte eine Prämie für geschossene Weißkopfseeadler aus, die 1952 dann endlich zurückgezogen wurde. Die anderen Staaten verboten die Jagd der Tiere schon um 1940.
Die Ausrottung war schon weit fortgeschritten, jedoch machte den letzten brütenden Adlerpaaren ein Feind aus ganz anderer Richtung zu schaffen: Pestizide und zwar DDT. Dadurch vergiftet, kamen kaum noch Junge zur Welt.

1967 wurde der Adler unter Artenschutz gestellt und 1972 wurde DDT verboten. Von einigen wenigen Hundert verbliebenden Adlern erholte sich die Zahl der Adler wieder und man zählte 7ooo bis 1oooo Tausend Paare beim Eintritt ins 21. Jahrhundert. Die Spezies lebt in Einehe und die Weibchen legen pro Jahr im Frühling 2-3 Eier. Die Vögel werden um die 40 Jahre alt und beginnen ihr distinktives Erscheinungsbild im Alter von 4-5 Jahren zu entwickeln. Zuvor sind sie mehr oder weniger vollständig braun.

Es gilt heute als unbeschreibbares Naturerlebnis, den riesigen Vogel mit mehr als 2 m Spannweite in der freien Natur bei der Jagd zu beobachten.
Man findet ihn dort, wo seine Beute reichlich vorkommt und das sind die nördlichen Staaten Alaska, Washington State, Oregon, Wyoming, Colorado, Montana, Nebraska aber durchaus auch zur Winterzeit in den verschneiten und kalten Plains rund um nicht gefrorene Seen und Flüsse von Illinois, Missouri und Wisconsin, wo er leichte Beute mit Fischen haben kann. Staudämme sind ein bevorzugtes Jagdareal, da die Flüsse oft nicht gefroren sind wegen der Wasserbewegung.

Eines der besten Gebiete zur Beobachtung der Tiere ist das Alaska Chilkat Bald Eagle Preserve bei Haines, Alaska.

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.