Das Cecil Hotel in Downtown L.A. machte diese Woche Schlagzeilen. Die Leiche der Studentin Elisa Lam wurde in einem der Wassertanks auf dem Dach des Hotels gefunden — die Leiche war bereits 19 Tage darin gelegen und am Verwesen. Das Hotel und die Gäste hatten keine Ahnung, dass sie mit dem Wasser, in dem die Leiche lag, Zähne putzen, es tranken und sich damit geduscht haben. Es wurde berichtet, dass es einigen Gästen zwar auffiel, dass das Wasser zeitweise seltsam roch oder andere Farbe hatte aber dieses und andere Phenomene wurden zunächst damit abgetan, dass man dachte, dies ’sei halt so normal in diesem Hotel oder der Gegend‘.

Was muss das für ein Gedanke im Nachhinein sein, wenn man realisiert, dass man dieses Wasser getrunken hatte oder Zähne putzte. Interessanterweise gab das GEsundheitsamt der Stadt bekannt, dass es keine schädlichen Bakterien in Wasserproben gefunden hat. Dies könne am Chlorzusatz im Wasser liegen.

Das Hotel gilt als Billig-Hotel, selbst wenn es sich selbst als European-style Hotel bezeichnet. Es hat keinen guten Ruf, wie man hört. Serienkiller Richard Ramirez (Night Stalker) oder auch Jack Unterweger wohnten hier zeitweise während ihrer Aktivitäten. Zahlreiche Selbstmorde hat das Hotel in seiner Geschichte ebenfalls gesehen.

Im Moment, also bis das Wassersystem wieder gereinigt und inspiziert wurde, kann man es übrigens nicht buchen.

Aber wer interessiert ist, der kann sich in einer geführten Tour über das Hotel informieren:

http://esotouric.com/mainhotel

Das Hotel hat die Webadresse: www.TheCecilHotel.com