13.5 C
San Francisco
Dienstag, 20. Oktober, 2020
Start USA Reisen & Info Massachusetts Cape Cod, Massachusetts

Cape Cod, Massachusetts

Einer der meistfotografierten Leuchttürme in Cape Cod: Nobska Lighthouse an der südwestlichen Spitze von Cape Cod in Woods Hole am Vineyard Sound. [Gregg Squeglia / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Einer der meistfotografierten Leuchttürme in Cape Cod: Nobska Lighthouse an der südwestlichen Spitze von Cape Cod in Woods Hole am Vineyard Sound. [Gregg Squeglia / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Cape Cod ist eine kleine der Küste Massachusetts vorgelagerte Insel.
1620 setzten bereits die Mayflower Pilgrims ihren Fuß auf die Insel, die nur in ihrer Anfangszeit etwas von einfachem Leben hatte, nämlich zur Zeit der Walfängerei und Fischerei.

Ende des 17. Jahrhunderts und während des 18. Jahrhunderts schwappte durch diese Industrie regelrechter Wohlstand auf die Insel und sie wurde immer wieder Wohnsitz reich gewordener Kapitäne im 19. Jahrhundert.
Einige ihrer Villen wurden zu Museen umfunktioniert. Die Insel ist auch heute noch ein bevorzugter Ort der Wohlhabenen und Prominenten aus Boston und New York.

Kilometerlange Sandstrände, ausgewählte Shops, ungezählte Cafes und Restaurants machen die Insel auch für Besucher sehr interessant.
Cape Cod ist eine Insel zum Erfahren und leicht erforschbar über die US 6, die sich über die ganze Insel zieht.

Klima/Temperaturen

Die Sommer erreichen Temperaturen um die 26 Grad Celsius und sind aufgrund des Windes sehr angenehm. Die Winter sind zwar insgesamt milder, als auf dem Festland, jedoch ist auch der Wind hier verantwortlich für ein wesentlich kälteres Empfinden auf der Haut. Temperaturen sind im Mittel um den Gefrierpunkt, das Empfinden ist mit ‚eiskalt‘ noch geschmeichelt.

Erreichbarkeit

Von Bosten aus erreichen Sie Cape Cod über die US Süd bis Bourne und dann über die US 6.

Unterkunft

Auf Cape Cod gibt es eine wahre Flut an kleinen Bed & Breakfasts. Schon entlang der US 6 werden Sie immer wieder Schilder sehen. Das gleiche gilt für Airbnb’s und Hotels.

Es stehen ca. 35.000 Fremdenzimmer zur Verfügung, was nach Ansicht der Fremdenverkehrsverwaltung immer ausreicht, auch bei einem spontanen Besuch von Cape Cod noch ein Zimmer zu finden. Trotz der vielen Besucher, die in den Sommermonaten die Bevölkerungszahl von Cape Cod verdoppeln und auf 500.000 hochschrauben.

Cape Cod National Seashore

Dieser Park erstreckt sich über fast den gesamten schlanken Nordausläufer der Insel und so kommt es, daß er mit über 60 km Küstenlinie, Sandstränden, Marschland, Klippen, Wäldern und auch Picnick-Plätzen ein bevorzugtes Erholungs- und Wochendziel ist.

Die vielen Leuchttürme -alleine sechs gibt es im Park- machen ihn zu einem fast romantischen Platz.
An den Sandstränden ist Schwimmen erlaubt und Rettungsschwimmer passen auf.

Visitor Center findet man im Süden des Parks in Eastham ( Salt Pound Visitor Center, an der US 6 gelegen; geöffnet täglich ab ca. 9.00 und in Provincetown (Province Lands Visitor Center, ca. Mai bis Oktober geöffnet.)
In den Sommermonaten sollte man sich zudem, bei entsprechender Empfindsamkeit, auf Moskitos einstellen.

Eintritt
Eintritt wird an den Strand Zugängen des Cape Cod National Seashore fällig in den Sommermonaten von Ende Juni bis Anfang September sowie an den Wochenenden im September.
Die National Seashore Strände Zugäge sind: Coast Guard and Nauset Light in Eastham, Marconi in Wellfleet, Head of the Meadow in Truro sowie Race Point and Herring Cove in Provincetown.

Tageseintritt
Auto – $25
Motorrad – $15
Fußgänger, Radfahrer – $10

Cape Cod Whale Watch
Touren starten von Princetown aus am MacMillan Wharf zwischen Ryder St und Standish St. Auf dem Schiff ‚Adventurer‘ werden Sie zu einem Naturschutzgebiet gefahren, daß als Fütterungsplatz für Finnwale und andere dient. Die Touren finden zwischen Apr und Okt statt.

Wandern / Radfahren
Ein mehr als 60 km langer Fahrad – Trail zieht sich über die ganze Insel und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Entdecken. 11 Wanderwege im National Seashore Park kann man in Eigenregie gehen. Informationen bieten die Visitor Center dazu an. Off-Road

Im National Seashore Park ist ein Bereich für Off-Road Verkehr freigegeben. Dies erfordert eine Erlaubnis, von denen nur eine begrenzte Menge vergeben werden. Prüfen Sie dazu die Website. Alle Parks finden Sie auf der Massachusetts Portalseite.

Web: https://www.nps.gov/caco/

Cape Cod – ein Paradies für Familienurlaub

Cape Cod ist seit Jahrzehnten einer der beliebtesten Sommerurlaubsorte an der Ostküste – man kann hier in einem der 15 kleinen, freundlichen Orte, die sich auf Cape Cod befinden, einmieten und die Insel zum Beispiel per Fahrrad erkunden.

Rad Wege ziehen sich über die gesamte Insel und führen an die meisten interessanten Stellen. Vermieter findet man in den Orten oder die eigene Pension stellt welche zur Verfügung. Eine andere Variante ist, mit der beliebten Cape Cod Rail Trail Bahn, die von Dennis nach Wellfleet geht, entspannt die Gegend erleben.

Die Besucher kommen wegen der Wassersportmöglichkeiten, von Segeln bis Fischen, der Strände, wovon ca. 30 mi zur Verfügung stehen, der Möglichkeit des Wal-Beobachtens (dazu startet man z.B. von Princetown aus nach Stellwagon Bank, dem maritimen Naturschutzgebiet), der 13 Leuchttürme und des angenehmen Klimas in den heissen Sommermonaten.

Wer in Centerville vorbeikommt, sollte einmal in der vermutlich ältesten Eisdiele von Neuengland vorbeischauen:
Dick Warren hatte sie vor rund 30 Jahren gegründet und Four Seas Ice Cream genannt. Fragen Sie sich durch, jeder hier kennt sie. Web: https://www.fourseasicecream.com/

Noch ein Tip:
vor allem alle, die mit Kindern reisen, oder die es einfach selbst gerne sehen: Im Woods Hole Aquarium, was ein Teil der National Fisheries Laboratories ist) kann man kostenlos der Seehundefütterung zuschauen, was eines der meistgenutzten Angebote auf Cape Cod ist.

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.