Boston Skyline
Boston Skyline

Info: Alle unsere Reiseartikel zu Boston finden Sie unter dem Stichwort ‚Boston‘: Reiseartikel zu Boston

Unsere Liste der besten Sehenswürdigkeiten

Egal, wie lange Sie in Boston Zeit haben, die folgenden Sehenswürdigkeiten sind die besten und wichtigsten der Stadt. Viele davon erreichen Sie auch, wenn Sie den Freedom Trail gehen — das ist vielleicht der beste Start für Ihren Boston Aufenthalt.

  • Freedom Trail, Boston
    • Boston Common
    • State House
    • Park Street Church
    • Granary Burying Ground
    • King’s Chapel and Burying Ground
    • Benjamin Franklin’s Statue / First Public School Marker
    • Old Corner Bookstore
    • Old South Meeting House
    • Old State House
    • Boston Massacre Site
    • Faneuil Hall / Quincy Market
    • Paul Revere House
    • Old North Church
    • Copp’s Hill Burying Ground
    • USS Constitution
    • Bunker Hill Monument
  • Black Heritage Trail
  • Paul Revere House
  • Boston Marathon Ziellinie (Finishing Line)
  • Prudential Center und Skywalk
  • John Hancock Tower, Boston
  • Boston Tea Party – Griffith’s Wharf
  • Cambridge inklusive Harvard Square, Harvard University, Central und Porter Square

 

Boston’s Freedom Trail

Freedom Trail Wegweiser Plaquette im Boden
Freedom Trail Wegweiser Plaquette im Boden

Der Freedom Trail ist die perfekte Einführung in das, was Boston zu bieten hat.
Vom White House zum Millennium Trail benannt, bringt der 4km lange Trail durch die Stadt die Geschichte der Amerikanischen Revolution ins Gedächtnis zurück.
Der Trail ist tatsächlich durch eine rote Linie markiert, die die Besucher durch Boston’s Strassen und Fußwege zu insgesamt 16 historischen und modernen Attraktionen führt.
Für den gesamten Trail benötigt man ca. 2-3 Stunden.

Stationen entlang des Trails sind:

  • Boston Common
  • State House
  • Park Street Church
  • Granary Burying Ground
  • King’s Chapel and Burying Ground
  • Benjamin Franklin’s Statue / First Public School Marker
  • Old Corner Bookstore
  • Old South Meeting House
  • Old State House
  • Boston Massacre Site
  • Faneuil Hall
  • Paul Revere House
  • Old North Church
  • Copp’s Hill Burying Ground
  • USS Constitution
  • Bunker Hill Monument

Beginnen Sie im Boston Common Garden, von dort aus durch die Stadt am alten Parlamentsgebäude vorbei, der Faneuil Hall weiter zum Quincy Market. Der Quincy Market ist das touristische Zentrum Bostons.
Ganz in seiner unmittelbaren Nachbarschaft befindet sich der Financial District. Weiter geht es in Richtung North End. Um nach Bunker Hill zu gelangen, müssen Sie die Charles Town Bridge überqueren.
Die USS Constitution kann im Hafen kostenlos besichtigt werden. Von dort ist es nur ein Katzensprung nach Bunker Hill. Beacon Hill, ein weiterer District, zählt zu den romantischen Ecken in Boston. Viele kleine noch mit Kopfsteinpflaster gepflasterte Straßen, gesäumt von alten Backsteinhäusern und Bäumen, lassen die Vermutung aufkommen, man sei nicht in Amerika.

Am gegenüberliegenden Flussufer liegt Cambridge. Hier ist das Massachusetts Institute of Technologie und die Harvard University beheimatet.

Website: www.thefreedomtrail.org

 

Boston Common

Inmitten der City liegt der Boston Common

Der Boston Common ist der älteste öffentliche Park in den USA, der um 1634 zu Beginn der Besiedlung von New England angelegt wurde.
Einst als militärisches Übungsgelände gekauft war der Boston Common Vollzugsort für die Todesstrafe (erhängen) und diente gleichzeitig als Weidefläche für Schafe und Kühe. Heute ist er ein Erholungspark und dient den Bewohnern Boston’s als mehr für Freizeit Aktivitäten , Konzerte, Paraden, und Picnic. Im Sommer kann man sich Im Frog Pond abkühlen. Wenn man den Freedom Trail geht, eine historische Tour, die man zu Fuß machen kann, ist der Boston Common auch dabei.

Gleich neben dem Boston Common liegt derPublic Garden

Der älteste botanische Garten in den Vereinigten Staaten. Auf dem See kann man mit ‚Schwanenbooten‘ (Tretboote) fahren. >Die Swan Boats gibt es seit 1877 und sind eine der ältesten Traditionen in Boston. Nur im Sommer. Für Kinder dürften die vielen bronzenen Enten Statuen im Park das Interessanteste sein.

Faneuil Hall, Quincy Market in Boston

Quincy Market, Boston
Quincy Market, Boston
Faneuil Hall, Boston
Faneuil Hall, Boston

Wo? Umrahmt ist dieses Gebiet in Downtown Boston, bestehend aus 4 Bereichen (Faneuil Hall, Quincy Market, North Market, South Market), von der Clinton Street, Chatham Street und Commercial Street.
Man kommt hier auch entlang, wenn man den historischen „Freedom Trail“ geht.

Faneuil Hall und Quincy Market sind ist Boston’s Antwort auf Shopping Malls.
Mehr als 170 Jahre alt, diente Quincy Market bis in die 60er Jahre als der zentrale Grossmark Boston’s. Heute ist er zentraler Anlaufpunkt aller Besucher, aber auch Einheimischer zum Shoppen und Schlemmen.

Auch wenn Shopping nicht zu Ihren Lieblings-Beschäftigungen gehört, wird Quincy Market mit über 150 Restaurants, Shops und Gourmetständen einen Eindruck hinterlassen. Bei gutem Wetter sorgen Jongleure, Schwertschlucker, Mimen, Zauberer und Musikanten für Unterhaltung.
Sie wird auch inoffiziell „die Wiege der Freiheit“ genannt, denn hier war es, wo Samual Adams mit Gleichgesinnten zusammentraf und Boston Rolle in der Unabhängigkeitsbewegung prägte.

Faneuil Hall, die erstmalig 1742 von dem wohlhabenden Händler Peter Faneuil erbaut wurde, um der Bevölkerung einen Platz für öffentliche Versammlungen und einen Marktplatz zu bieten. 1961 wurde sie durch das grosse Feuer zerstört und danach wiederaufgebaut.
Es ist das Hauptquartier und Museum der ältesten militärischen Einheit der Vereinigten Staaten, der „Ancient and Honorable Artillery Company“ of Massachusetts aus dem Jahre 1638.

Website: www.faneuilhallmarketplace.com

Old State House

Old State House / Freedom Trail
Old State House / Freedom Trail

Adresse: 206 Washington Street, Boston

Eines der besten Beispiele klassischer Architektur in den Vereinigten Staaten. Eingänge, Fensterbögen und die Kuppel sind die herausragenden Elemente des von Charles Bulfinch geplanten Capitols.
Das State House wurde 1775 errichtet. Der Grund, auf dem es sich befindet, gehörte damals John Hancock, der das Land für sein Vieh nutzte.
Heute ist das Old State House immer noch Sitz der Legislative von Massachusetts.

Massachusetts State House (New State House)

New State House, Boston
New State House, Boston

Beacon Street / Ecke Park Street; Unmittelbar am Boston Common.

Boston ist die einzige amerikanische Stadt in der ein Gebäude, dessen Grundsteinlegung nach oder im Jahr 1795 stattgefunden hat, das „Neue State House“ genannte werden kann. Gouverneur Samuel Adams legt den Grundstein zum New State Haus. Architekt Charles Bulfinch entwarf das Kapitol und 1802 wurden die Dachziegeln durch Kupfer Ummantelung ersetzt. Während des zweiten Weltkrieges war es schwarz lackiert und Blattgold deckt nun die Kuppel. Hier trifft sich bis zum heutigen Tage die Legislative.

Das Repräsentantenhaus versammelt sich unter einem hölzernen Fisch, der sog. „Sacred Cod“ ( heiliger Kabeljau) der an die Bedeutung der Fischerei für die lokale Wirtschaft erinnern soll.

Geführte und selbst-geführte Touren sind möglich . Achten Sie auf die zahlreichen Statuen im Außenbereich . Die reichen von von Mary Dyer, einer Quäkerin, die 1660 auf Grund religiösen Überzeugungen im Boston Common gehängt wurde bis zu President John F. Kennedy aufzugeben werden. Das 60 fuss hoe Denkmal an der Rückseite (off Bowdoin St.) veranschaulicht Beacon Hill’s ursprüngliche Höhe, bevor es um 1900 zur Müll Deponie wurde.

Old South Meeting House

Old South Meeting House, Boston
Old South Meeting House, Boston

Adresse: 310 Washington St, Boston

No TAX on TEA! waren die Schlagworte in dem Versammlungsort, an dem am 16. Dezember 1773 von 5.000 besorgten Bürgern beschlossen wurde, daß auf dem aus England stammenden Tee keine Steuer liegen solle. Diese Entscheidung führte zur ‚Boston Tea Party‘.

Das Old South Meeting House ist seit jeher ein Ort für die ‚freie Rede‘ gewesen, heute kann man hier Ausstellungen zu Themen sehen, die das Land beeinflußten. ‚Voices of Protest‘ erklärt die Geschichte seiner bekannten Sprecher.

Granary Burying Ground

Granary Burying Ground, Boston
Granary Burying Ground, Boston

Adresse: Tremont Street, Boston

Der Friedhof is Boston’s berühmtester wegen seiner angesehenen „Bewohner“. Neben drei Unterzeichnern der Unabhängigkeitserklärung (John Hancock, Robert Treat Paine und Samuel Adams) liegen hier auch Paul Revere, James Otis, und Peter Faneuil, sowie Ben Franklin’s Eltern, die beim Boston Massacre ums Leben kamen.

Geöffnet täglich 9.00-17.00 Uhr; im Winter nur bis 15.00 Uhr.

Kings Chapel und Burying Ground

Adresse: Tremont Street, Boston

Die Kirche wurde 1688 gegründet und in seine heutigen Form 1754 fertiggestellt. Sie war die erste anglikanische in Boston. I.d.R. zwischen 10.00 und 14.00 Uhr geöffnet, im Sommer auch länger. Gegenüber liegt King’s Chapel Burying Ground, Boston’s ältester Friedhof.

Paul Revere House

Paul Revere Statue, Boston
Paul Revere Statue, Boston

Adresse: 19 North Square, Boston

1680 im Kolonialstil errichtet ist es das älteste Haus aus Holz in Boston. Das Haus war fast schon 100 Jahre alt als der Patriot Revere seinen berühmten Mitternachtsritt tat um jeden Ort und jede Farm in Middlesex zu warnen, das die Briten im Anmarsch sind. Letzendliche wurde Revere dann auch von den Engländern gefangen genommen.
Die meisten von Revere’s 16 Kindern, zwei Ehefrauen und eine Schwiegermutter lebten hier. Geoeffnet täglich von 9.30 Uhr bis 17.15 Uhr.

USS Constitution

USS Constitution
USS Constitution

Adresse U.S.S. Constitution Museum: 22 Charlestown Navy Yard # 22, Charlestown, MA

Das ca. 200 Jahre alte Segel-Kriegschiff schlug seine bekannteste Schlacht im Krieg von 1812. Das im Schiff untergebrachte Museum erlaubt Ihnen mehr über die Geschichte und das Leben an Bord zu erfahren.

Black Heritage Trail

Die meisten Besucher erforschen den bekannten „Freedom Trail“ – entweder mit geführter Tour oder auf eigene Faust. Weit weniger bekannt ist hingegen der „Black Heritage Trail“.

Den Black Heritage Trail kann man in Eigenregie erforschen. Er führt an Stätten vorbei, die historische Bedeutung für die schwarze Bevölkerung hatten, als die sich in diesem Viertel zwischen 1800 und 1900 in Massachusetts angesiedelt haben.

Die 2,5 km lange Tour führt durch Beacon Hill und neben geschichtlich relevanten Sehenswürdigkeiten kann man auch einen exquisiten und fast schon gemütlichen Stadtteil erkunden.

Die Häuser sind meist aus rotem Backstein, eher klein aber fein, nett bepflanzt und die schmalen Gassen geben einen wirklich europäischen Flair. Man kann eine Führung machen oder den Stadtteil auf eigene Faust erkunden. Touren werden vom Museum of African American History während der Saison angeboten.

  • 1. Robert Gould Shaw and 54th Regiment Memorial
  • 2. George Middleton House
  • 3. The Phillips School
  • 4. John J. Smith House
  • 5. Charles Street Meeting House
  • 6. Lewis and Harriet Hayden House
  • 7. John Coburn House
  • 8-12. Smith Court Residences
  • 13. Abiel Smith School
  • 14. The African Meeting House

Benjamin Franklin Statue

Adresse: 45 School Street, Boston
Im Garten der Old City Hall. Die Statue wurde von Richard S. Greenough hergestellt und war die erste Portrait Statue, die in Boston errichtet wurde. Auf der Tafel kann man die Geschichte Franklin’s nachlesen.

Boston Marathon Finishing Line

Marathon Finishing Line gesehen vom Skywalk / Prudential Center Observatory
Marathon Finishing Line gesehen vom Skywalk / Prudential Center Observatory

Achten sie auf die gelb-blaue Linie auf der Boylston St (zwischen Dartmouth St u. Exeter St). Vor der Boston Public Library (700 Boylston St).
Sie ist das Ziel eines der wohl bedeutendsten Marathons in den USA.

Boston aus der Vogelperspektive, Blick auf die City vom Prudential Center Observation Deck / Skywalk

Blicke vom Prudential Center Observatory / Skywalk Boston
Blicke vom Prudential Center Observatory / Skywalk Boston

800 Boylston Street, Boston, MA

Im 50 Stock des Prudential Towers erwartet Sie das Skywalk Observatory, Boston’s sky-high Aussichtspunkt für 360-Grad-Blicke auf Boston, Cambridge und darüber hinaus.
Lassen Sie Ihre Augen und Ohren stauenn, mit der Audiotour die Die City aus historischer und kultureller Sicht erklaert.

Website: www.skywalkboston.com

John Hancock Tower

Adresse: 200 Clarendon Street, Boston

Das höchste Gebäude von Boston mit 225 m Höhe und 60 Stockwerken wurde von Star-Architekt I.M. Pei geplant. Die Architektur ist modernistisch, monolithisch und durch die durchgehende, komplett bläulich verspiegelte Glasfassade gleichzeitig minimalistisch.
An klaren Tagen spiegelt der Turm seine Umgebung wider und fügt sich dadurch in das Stadtbild ein. Der Stil wurde in Deutschland einige Jahre später unter anderem bei der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main aufgegriffen.
Es kann und sollte besichtigt werden und bietet eine sensationelle Sicht vom 60. Stock aus auf die Stadt.

 

Boston Tea Party – Griffin’s Wharf

Boston Tea Party -- Griffin's Wharf
Boston Tea Party — Griffin’s Wharf

Adresse: Congress Street Bridge, Boston, MA

Ein Nachbau der ‚Beaver II‘ und Erinnerung an die Geschehnisse des 16. Dez 1773.
Vor über 200 Jahren schlich sich eine Gruppe wütender Patrioten, die als Indianer verkleidet waren durch die dunklen Straßen des kolonialen Boston.
Mit Feuer in ihren Augen bewegten sie sich verstohlen durch die Nacht zum Griffith Wharf zu einem „Rendezvous“ mit der Geschichte.

Im Boston Tea Party Ships & Museum erfahren Sie mehr zu wichtigsten Ereignis, das schliesslich zur Revolution führte, und die daraus resultierenden politische und wirtschaftliche Veränderungen.

Website: www.bostonteapartyship.com

Mehr zu Boston?

Info: Alle unsere Reiseartikel zu Boston finden Sie unter dem Stichwort ‚Boston‘: Reiseartikel zu Boston