Diese Seite gibt einen Überblick über die aktuellen Benzinpreise in USA. Wir aktualisieren in monatlichen Abständen.

Alle angegeben Preise sind Durchschnittswerte und können von Region zu Region oder auch nur Tankstelle zu Tankstelle im gleichen Ort stark variieren. Alle Angaben verstehen sich unverbindlich.

Benzin in den USA wird per Gallon verkauft und 1 Gallon sind 3.79 Liter.

Generell sind die Preise im OKT gegenüber dem Vormonat gestiegen, zumindest in den beliebten Urlaubsstaaten: im Bereich von 5-10 cent.

Benzin (Normalbenzin) Durchschnittspreise 1. Okt 2019
Der Wechselkurs ist heute
1 Euro ca. US$ 1.09
1 USD ca. 0.91 Euro.

Benzinpreis pro Gallone:
US$ 3.30 bis 2.76 — Westen der USA (Washington, Oregon, Idaho, Nevada)

US$ 2.97 Mittelwert — Alaska

US$ 3.67 Mittelwert — Hawaii

US$ 3.25 Mittelwert — Washington State

US$ 3.12 Mittelwert — Oregon

US$ 4.07 Mittelwert — Kalifornien

US$ 3.30 Mittelwert — Nevada

US$ 2.80 Mittelwert — Utah

US$ 2.91 Mittelwert — Arizona

US$ 2.72 Mittelwert — Colorado

US$ 2.46 Mittelwert — Florida

US$ 2.77 bis 2.55 — Neuenglandstaaten

US$ 2.41 bis 2.30  — großer Teil der Südstaaten

Landesweiter Durchschnitt: US$ 2.66 (2.57 Sep; 2.72 Aug; 2.71 Juli; 2.80 Juni; 2.88 Mai; 2.69 Apr; 2.41 Mrz; 2.26 Feb; 2.25 Jan 2019; 2.46 Dez 2018; 2.77 Nov)
Der Durchschnittspreis pro Gallon entspricht umgerechnet 62 Euro Cent pro Liter.
Der derzeitige Höchstpreis in Kalifornien entspricht umgerechnet 1.18 Euro Cent pro Liter.

Ein typischer Kleinwagentank mit 15 gallon (ca. 57 L) läßt sich in Florida für ca. 37 Dollar (ca. 34 Euro) und in Kalifornien für 61 Dollar (ca. 56 Euro) füllen.

 

Einige allgemeine Hinweise zum Thema Tanken in den USA:

 

Benzinsorten:
REG bedeutet Regular und ist Normalbenzin.
MID bedeutet Midgrade und ist ebenfalls Normalbenzin
PREM bedeutet Premium und ist Superbenzin

Wieviel Oktan die Sorten haben, hängt vom Staat ab. REG liegt bei ca. 85 bis 87 Oktan. MID bei 87-89 Oktan und PREM alles darüber.

Mietwagen der Klein- und Mittelklasse kommen alle mit Normalbenzin aus. Wohnmobile der Klein- und Mittelklasse und sogar die größeren Schiffe schlucken Normal. Dieselwohnmobile gibt es, aber selten zu mieten.
DIESEL an Zapfsäulen hat meistens eine ‘grüne Zapfpistole’ und der ‘Schnabel’ sollte i.d.R. nicht in den Tank eines Benzinfahrzeuges passen.

Weitere interessante Themen:

Autofahren in den USA