14 C
San Francisco
Donnerstag, 29. Oktober, 2020
Start USA Reisen & Info Alaska Anchorage wird 100 Jahre alt in 2015

Anchorage wird 100 Jahre alt in 2015

Seit 20 Jahren fliegt Condor von Frankfurt nach Anchorage.

 

Im Jahr 2015 feiert Anchorage, die Metropole des 49. US-Bundesstaates, ihren 100sten Geburtstag. Vor 20 Jahren nahm Condor den Flugverkehr von Frankfurt nach Anchorage auf. Heute fliegt der Ferienflieger in 9,5 Stunden nonstop von Frankfurt in den Süden Alaskas.

 

„Seit 30 Jahren gewinnt der Tourismus in unserem Land zunehmend an Bedeutung“, sagt David S. Kasser, Vicepresident Development & Sales bei Visit Anchorage im US-Bundesstaat Alaska. „Mit ihrem Flugangebot ab Deutschland ist die Condor ein starker Partner für uns. Rund acht Prozent unserer Gäste in Anchorage und Alaska kommen mittlerweile aus den deutschsprachigen Ländern.“

 

Wegen der immensen Ausdehnung Alaskas war der Flugverkehr im mit Abstand größten US-Bundesstaat schon immer von großer Bedeutung. In diesem Jahr blickt das Land stolz auf 100 Jahre inländischen Flugverkehr zurück. Bis zu 800 Wasserflugzeuge starten und landen heute durchschnittlich pro Tag auf dem Lake Hood, dem größten Wasserflughafen der Welt. Er befindet sich gerade mal drei Autominuten entfernt vom Ted Stevens International Airport von Anchorage.

 

Herwig Oberhuber, Head of Planning von Condor, ist stolz auf das Jubiläum der Condor Flüge. „Anchorage ergänzt unseren Flugplan ideal und wird von den Passagieren gerne gebucht. Die Nachfrage hat sich über die letzten 20 Jahre stetig entwickelt und so können wir auch im Sommer 2013 vier Verbindungen pro Woche anbieten.“

 

Am Anfang war Anchorage nichts als eine Zeltstadt. Die Alaska Railroad hatte am Ufer des Ship Creek ein Camp errichtet, das als Headquarter für den Bau der Eisenbaulinie diente. 1915 wurden die ersten Gebäude errichtet, Downtown Anchorage war geboren. Als offizielles Datum des 100. Geburtstages gilt Juli 2015, der Monat des Grunderwerbs, auf dem das heutige, knapp 300.000 Einwohner zählende Anchorage steht. Die „Anchorage Centennial Commission“ ist bereits fieberhaft mit den Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten beschäftigt, die sich durch das Jahr 2015 ziehen werden.

 

Die ersten Vorboten der Festivitäten sind eine Reihe von Sonderausstellungen im Anchorage Museum. Es beginnt im Mai 2013 mit der „Dena’ina Way of Living Exhibition“. Die Dena’ina Indianer sind die Ureinwohner Alaskas, die hier im zentralen Süden des Landes angesiedelt waren. Es folgt eine große Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum der Alaska Railroad, das im Jahr 2014 gefeiert wird. Die alaskanische Eisenbahn bietet mit ihren komfortablen Zügen die vielleicht schönste Art den Süden des 49. US-Bundesstaats zu bereisen. Gemächlich ist die Fahrt, spektakulär der Blick auf Seen und den Spencer Glacier. Ebenfalls im kommenden Jahr steht der große britische Seefahrer Captain James Cook (1728-1779) mit seiner Nordwestpassage im Mittelpunkt, bevor im Jahr 2015 alle Scheinwerfer auf die Gründung der Stadt Anchorage gerichtet sind.

 

Im Jahr 2009 feierte Alaska, die größte Exklave der Welt, die fünfmal so groß ist wie Deutschland, und mit 100.000 Gletschern, 3.000 Flüssen und drei Millionen Seen auftrumpfen kann, ihren 50sten Geburtstag.

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.