13.8 C
San Francisco
Donnerstag, 09. April, 2020
Start USA Reisen & Info Alaska Alaska im Herbst - Indian Summer Naturerlebnisse für die wahren Genießer

Alaska im Herbst – Indian Summer Naturerlebnisse für die wahren Genießer

Zum „Indian Summer“ in den Norden der USA: Wenn in der zweiten Augusthälfte die Hochsaison in Alaska abebbt, entfaltet der 49. US-Bundesstaat seine verbor-genen Reize.

Anchorage, die Metropole im Süden des Landes, ist der ideale Standort, um die Schönheiten des Southcentral zu erkunden. Und die pulsierende Stadt wird direkt von Deutschland aus angeflogen.

Sechs Gründe für Alaska im Herbst

1. Die Herbstfarben: Birken, Lärchen und Cottonwood-Bäume sowie die Fireweed-Felder leuchten in den schönsten Farben. Ein Ausfug zu Fuß oder mit dem Fahrrad bietet sich auf dem Tony Knowles Coastal Trail an.

2. Leere Highways: Alaska ist fünfmal so groß wie Deutschland mit nur 700.000 Einwohnern – mit dem Auto oder mit dem Wohnmobil sind auch entlegene Plätze gut erreichbar. Der Herbst ist die beste Zeit, die endlosen Weiten und die Einsamkeit auf sich wirken zu lassen.

3. Freie Zimmer und Wohnmobil-Stellplätze: Während in der Hochsaison Hotels und Campingplätze voll besetzt sind, findet man jetzt überall auch kurzfristig eine Bleibe.

4. Stadterlebnis unter Einheimischen: Jetzt gehört Anchorage wieder den „locals“. Als Besucher kann man die Restaurants und Bars, Shops und Galerien in entspannter Atmosphäre erleben.

5. Bärenbeobachtung: Wenig Ansturm auf die beliebten Bärenbeobach-tungs¬plätze: etwa im Katmai Nationalpark oder auf Kodiak Island (Tagesflüge ab Anchorage)

6. Günstige Flugpreise: Condor und Icelandair fliegen bis Ende September, bzw. Anfang Oktober von Deutschland direkt nach Anchorage. Oneway kostet ab zirka 350 Euro. (www.condor.de und www.icelandair.de)

 

ZU ANCHORAGE Alaska – eine fast unberührte Natur für Einsamkeit suchende, abenteuerlustige und aktive Menschen. Ein Land, das fünfmal so groß ist wie Deutschland, allerdings nur rund 680.000 Einwohner zählt. Anchorage ist zwar nicht die Hauptstadt (das ist Juneau), aber sie ist mit rund 291.000 Einwohnern die größte Stadt Alaskas und, wenn man so will, die einzige echte Metropole. Sie feiert im Jahr 2015 ihren 100. Geburtstag und ist Ausgangspunkt für zahlreiche kleine und große Abenteuer. Gleich neben dem International Airport liegt der größte Wasserflughafen der Welt. 42 Prozent der gesamten Bevölkerung lebt in der Stadt. Trotz 94 vertretenen Sprachen klappt die Verständigung – multikulturell und modern geht es in Anchorage in Hotels, Restaurants und im Nachtleben zu. Die Wildnis beginnt gleich hinter der Stadt. Dennoch begegnen einem durchaus auch Elche beim Stadtbummel und im Ship Creek tummeln sich Lachse.

 

Sechs Gebirgsketten liegen in Sichtweite: Alaska Range mit dem mächtigen Mount McKinley, Chougach Mountains, Talkeetna Mountains, Tordrillo Mountains, Kenai Mountains und Aleutian Mountains. In einer Umgebung von 80 Kilometern liegen 200 Berge, 60 Gletscher sowie unzählige größere und kleinere Seen. Von Heliskiing und Volksskilanglaufevents über Hundeschlitten- und Snowmobilrennen bis zu Wohnmobil- und Zugfahrten in die wilde Natur Alaska ist ganzjährig viel geboten. Als härtestes Hundeschlittenrennen gilt der Iditarod jedes Jahr im März mit Start in Anchorage. Eine Reise mit dem Zug von Süd nach Nord erlaubt Blicke auf Bär & Co.. Urlauber finden in mehr als 8.000 Zimmern in Hotels und Motels sowie 850 Zimmer auf Bed & Breakfast-Basis. Das einzige „echte“ Skigebiet mit einem luxuriösen Hotel liegt in Girdwood, der Mount Alyeska.

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.