22 C
San Francisco
Sonntag, 27. September, 2020
Start USA Reisen & Info Maine Acadia Nationalpark, Maine, USA

Acadia Nationalpark, Maine, USA

Rocky Ocean Drive Coast -- Grandiose Aussichten auf die Maine Küste findet man entlang des Ocean Drive Abschnittes der Park Loop Road. [photo: NPS / Kristi Rugg]
Rocky Ocean Drive Coast — Grandiose Aussichten auf die Maine Küste findet man entlang des Ocean Drive Abschnittes der Park Loop Road. [photo: NPS / Kristi Rugg]
Acadia Nationalpark -- Blue Hill Overlook, Sonnenuntergang im Oktober [photo: NPS / Kristi Rugg]
Acadia Nationalpark — Blue Hill Overlook, Sonnenuntergang im Oktober [photo: NPS / Kristi Rugg]

Acadia National Park

Rauhe Küste, hohe Klippen, runde Bergkuppeln, Pinienwälder, Seen und Ströme, die Inseln, welche die gezackten Küstenlinien punktieren.

Der Acadia National Park wurde 1919 der erste Nationalpark östlich des Mississippi. Zunächst unter dem Namen Lafayette National Park, 1929 wurde er in Acadia umbenannt.

Zwischen dem 7. Okt und dem 6. März ist der nur 466 m hohe Cadillac Mountain der Platz in den USA, wo man als Erster die Sonne aufgehen sehen kann.

Acadia Natl Park verzeichnet ungefähr 3 Million Besucher jedes Jahr, der Hauptteil davon im Juli und August. Diese Monate sind auch die geeignetesten vom Wetter her. Am 4. Sonntag im April istseit jahren der sogenannte „Auto-freie Tag“. Besucher sind angehalten, nur zu wandern oder radzufahren. Der Park Loop ist ebenfalls geschlossen.

Die Park Loop Road ist ein Rundweg von 27 mi, teilweise Einbahnstraße. Beginnt beim Hulls Cove Visitor Center. Man kommt u.a. vorbei an Sand Beach, (zum Schwimmen geeignet mit Life-Guards), an Jordon Pond, dem tiefsten See und Thunder Hole, ein Einschnitt in die Felsküste, wo bei gutem Wellengang eine mehr als eindruckvolle und laute Wellenbrechung produziert wird. Auch Cadillac Mountain liegt auf der Route.
Die Runde nimmt ca. 3-5 Stunden Std in Anspruch.
Ein Shuttle Bus verkehrt im Park, so dass man ohnehin seine Touren ohne Auto machen könnte. Infos im Visitor Center.

Seen

Die größten Seen mit mehr als 40.000qm sind: Aunt Betty, Bubble, Eagle, Jordan, Lower Hadlock, Upper Hadlock, Witch Hole, Round Pond, Lake Wood

Dabei ist Aunt Betty auch der flachste mit einer max. Tiefe von 18cm. Jordan Pond mit 3,80m der tiefste.

Sieur De Mont Spring

(Bei Bar Harbor gelegen)
Der Sieur war der eigentliche Gründungsvater des Parks, noch bevor dieser zum Nationalpark wurde (1916 – Sieur de Monts National Monument).

Klima und Kleidung

Im Sommer angenehm warm, die Abende kühlen ab. Regen kann vorkommen. Im Winter kalte bis sehr kalte Temperaturen und Schnee. Kleidung sollte in Schichten getragen werden, um sich den aktuellen Verhältnissen anzupassen.

Besucher und Reisezeit

Acadia Natl Park hat ungefähr 3 Million Besucher jedes Jahr, der Hauptteil davon im Juli und August.
Dies liegt natürlich am Wetter – folglich ist Dez, Jan und Februar kaum etwas los.
Am 4. Sonntag im April ist autofreier Tag. Besucher sind angehalten, nur zu wandern oder Radzufahren. Der Park Loop ist ebenfalls geschlossen. Diesen Herbst gibt es einen zusätzlichen freien Auto Tag!

Eintritt

Auto: $30.oo
Motorrad: $25.oo
Zu Fuss / Fahrrad: $15.oo
Jeweils gültig für 7 Tage.

Tip: Sparen Sie mit einem Jahres Nationalpark Pass, gültig für alle U.S. Nationalparks und mehr: America the Beautiful Annual National Park Pass

Offizielle Park Website: https://www.nps.gov/acad/

Wohnen / Camping

Aktuellste Informationen zu finden auf der offiziellen Park Website: https://www.nps.gov/acad/planyourvisit/eatingsleeping.htm

Karte

Beliebte Artikel

USA Einreisebestimmungen

Infos zur Coronavirus Situation: Coronavirus COVID-19 in den USA Das Auswärtige Amt, Deutschland, hat eine sehr umfassende Informationssammlung bezüglich...

Einreise USA — so geht’s: ESTA Antrag auf offizieller U.S. Website stellen

Nachfolgend die Basisinformationen zu ESTA - es ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Infos, aber wir stellen am Ende des Artikels die Web...

Drohnen mitnehmen nach USA – was ist zu beachten?

Seit Drohnen kleiner geworden sind ist Reisen mit der fliegenden Kamera auch immer beliebter geworden. In diesem Artikel soll...

Einreise USA: Handgepäck Sicherheitskontrollen der TSA und die 3-1-1 Regel

Die TSA (Transportation Security Administration) ist die U.S. Behörde, die u.a. zuständig für die Gepäck- und Personen-Sicherheitskontrollen an amerikanischen Flughäfen ist.