Rauchen in USA

Sicherlich sind die USA schon lange nicht mehr das Paradies für Raucher. Die Zeiten, in denen Sinatra auf der Bühne trank und rauchte, sind vorbei. Heute darf man froh sein, wenn man noch in den eigenen vier Wänden rauchen darf. Am 14. November wurde es in der kalifornischen Stadt San Rafael Gesetz, dass man nicht in den eigenen Wohnung rauchen darf, wenn man eine Wand mit einem Nachbarn teilt. Dies ist bei Apartments und Townhomes natürlich der Fall. Man muss sagen, dass San Rafael allerdings auch bemerkte, dass es vermutlich das strengste Gesetz innerhalb der ganzen USA sei.

Kalifornien war einer der Vorreiterstaaten für das Verbieten von Rauchen in Bars und Restaurants. Heutzutage ist es Gang- und Gebe nicht nur in den USA, sondern vielen anderen Ländern.

Raucher haben in den USA nur an wenigen Plätzen noch irgendwelche ‚Raucher-Rechte‘, allerdings, und das ist nur unsere subjektive Meinung, ist es weniger restriktiv in ländlichen Gegenden und im Südosten der USA. Abseits von Touristenstrassen finden sich Kneipen, wo man nach Belieben eine anzünden kann. Aber das ist das andere Extrem und auch nicht pauschaler Maßstab.

In Kalifornien im Besonderen aber auch in anderen Staaten darf man oft auch nicht im Outdoor Bereich von Restaurants und Cafes rauchen.
Fussgängerzonen, Gehsteige wo Läden sind, manche Strände und  Piers, City Parkanlagen, und sogar einige Parkplätze sind in Kalifornien ‚rauchfrei‘. Es kommt immer darauf an, inwieweit die City- oder Town die Regeln gesetzt hat.

Allgemein gilt, dass Hotels meistens entscheiden dürfen, ob Sie Raucherzimmer anbieten — in Kalifornien beispielsweise muss allerdings die Mehrzahl der Zimmer Nichtraucherzimmer sein.

Generell sollten Raucher beim Buchen von Hotels darauf achten, ob sich ein Hotel als 100% rauchfrei bezeichnet — dann ist es Essig mit Rauchen, und das gilt auch meistens für das gesamte Grundstück. Weil immer wieder nach Kalifornien im Besonderen gefragt wird: z.Zt. haben Hotels/Motels immer noch die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie 100% rauchfrei oder nicht sein wollen. Hotel Lobbies, egal in welchem Staat, sind meistens rauchfrei, gleiches gilt für die meisten Gemeinschaftseinrichtungen des Hotels. Wenn ein Hotel/Motel nicht 100% rauchfrei ist, dann haben sie vor dem Hotel oft Raucherecken, die man an den Aschenbechern erkennt.

Am Arbeitsplatz darf in Kalifornien per Gesetz nicht geraucht warden (mit Ausnahmen), aber es ist davon auszugehen, dass ohnehin die wenigsten Firmen drinnen Rauchen erlauben.

U.a. für Kleinstfirmen mit wenigen Angestellten gelten Ausnahmen, ebenso für Casinos, Spielhöllen, etc. Mann sollte auf Verbotsschilder achten und fragen, wenn man unsicher ist. Dies gilt für alle anderen Situationen: In manchen Fussgängerzonen in den USA mag es verboten sein zu rauchen, aber wir denken, man kann davon ausgehen, dass irgendwo ein Schild aufgestellt ist, was einen Bereich, der normalerweise nicht unter die Auflagen der Nichtrauchergesetze fällt, als Nichtraucherzone speziell ausweist.

Genauso umgekehrt, Firmen (auch die in Kalifornien) können entscheiden, ob sie für Mitarbeiter spezielle Raucherzonen ausweisen. Dann findet man das entsprechende Schild, z.B. Smoking Area, eben dort.

Auch wenn Kalifornien als besonders restriktiv gilt, so denken wir, darf man es nicht dramatisieren — man wird I.d.R. Plätze zum Rauchen finden und falls man unsicher ist, so sollte man an der betreffenden Stelle fragen. Allerdings kann es oft sein, dass man es nicht leicht gemacht bekommt und man immer erst zur nächsten Raucherecke hinkommen muss.

Öffentliche Plätze, Gebäude, öffentliche Transportmittel und vergleichbares sind natürlich immer rauchfrei – egal wo man ist.

Liste mit speziellen Smoking Ban Laws in den USA

Wikipedia hat eine Liste, wo versucht wird mit Rauch-spezifischen Gesetzen Schritt zu halten. Hier ist der Link zu Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_smoking_bans_in_the_United_States